SPIELBERICHTE


 

 

Sommer 2018

 
Herren 1 – TC Rechberghausen-Birenbach 1
22.07.2018
Im letzten und entscheidenden Spiel beim TC Rechberghausen-Birenbach unterlag unsere Herren 1-Mannschaft mit 3:6. Damit ist klar, unsere Herren 1 werden in der kommenden Sommersaison eine Klasse tiefer in der Bezirklasse 1 antreten.
Vor allem in den Einzeln waren die Gastgeber meist einen Tick konzentrierter und hatten sich dadurch den Sieg auch verdient. Unsere Jungs gaben alles und wollten das Spiel unbedingt für sich entscheiden. Aber abgesehen von Matthias Kaiser, der wiederum eine sehr starke Leistung bot, hatten die Birenbacher in den Einzeln, die fast alle sehr ausgeglichen waren, am Ende meist knapp die Nase vorn.
In den Doppeln lief es besser. Hier konnte der TCW nach starker Leistung sowohl das Einserdoppel (Kuduzovic/Gölz) als auch das Zweierdoppel (Bukatsch/Benz) für sich entscheiden.
Jetzt gilt es in der kommenden Saison einen Neuanfang zu machen.
Der Abstieg tut weh, ist aber kein Beinbruch. Der TCW hat eine sehr junge Herrenmannschaft, wofür er von manchen Gegnern beneidet wurde. Wenn man es schafft, das Team zusammenzuhalten und vielleicht noch zu ergänzen sieht die Zukunft gar nicht so schlecht aus. Wichtig ist, dass die Jungs sich weiterentwickeln.
Die Einzelergebnisse:
Adis Kuduzovic: 2:6/7:6/7:10
Manuel Gölz: 4:6/4:6
Johannes Benz: 4:6/2:6
Adrian Bukatsch: 5:7/3:6
Matthias Kaiser: 6:7/7:5/10:4
Hannes Häberle: 1:6/1:6
Die Doppelergebnisse:
Kuduzovic/Gölz: 5:7/6:2/10:3
Benz/Bukatsch: 7:6/6:1
Kaiser/Häberle: 4:6/4:6

Damen 1 – TC Göppingen 2
22.07.2018
Die Damen hatten am vergangenen Wochenende ihr letztes Spiel in der
diesjährigen Sommerrunde. Zu Gast waren die Damen des TC Göppingen 2
Die Einzel waren zum Teil hart umkämpft, aber nur Sina konnte im Match Tiebreak gewinnen, so dass man nach den Einzeln aussichtslos 1:5 zurück lag.
Lara und Aileen konnten ihr Doppel glatt mit 6:1/6:1 gewinnen.
Greta und Nicole und auch Sina und Gina mussten sich knapp geschlagen geben.
Es spielten: Lara Einselen, Claudia Hammelehle, Greta Einselen, Sina Münz, Gina-Maureen Koch, Nicole Schneider und Aileen Benz

Damen 2 – TA TSV Sielmingen 2
22.07.2018
Zum letzten Spiel der Saison mussten die Damen 2 beim TC Sielmingen 2 antreten. In gewohnter Besetzung spielten in der ersten Runde Elke Amend-Gebühr an Position 2 und Linda Heilemann an 4.
Elke musste gegen eine unkonventionell spielende Gegnerin hart kämpfen. Am Ende musste sie sich leider mit 1:6 1:6 geschlagen geben.
Linda packte erneut ihre druckvollen Grundlinienschläge aus und war stets spielbestimmend. Sie siegte deutlich mit 6:1/6:3 und füllte ihr LK-Punktekonto für die nächste Saison.
Sina Stadel an Position 1 hatte es erneut mit einer um 2 LKs besser eingestuften Gegnerin zu tun, deren Spiel von ihrem wuchtigen Aufschlag und ihrer harten, schnellen Vorhand geprägt war. Sina ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken, sondern hielt sich an ihren Matchplan und zog ihr Spiel konsequent durch. Am Ende siegt Sina mit 7:5/6:2 sammelte 150 LK-Punkte.
Tina Kärcher-Heilemann an Position 3 fand zu ihrer Aufschlagstärke zurück, verteilte die Bälle mit druckvollen Schlägen von der Grundlinie und siegte letztlich souverän mit 6:1/6:0.
Im 1er-Doppel zeigten Elke und Tina starke Grundlinienduelle und ein couragiertes Netzspiel. Am Ende behielten sie im Match-Tiebreak nicht nur die Nerven, sondern mit 6:3/4:6/10:3 auch die Oberhand.
Sina und Linda ließen im 2er-Doppel zu keinem Zeitpunkt Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Sie spielten clever und machten am Netz die entscheidenden Punkte. Am Ende gewannen sie überlegen mit 6:1/6:2.
Die Damen 2 siegten mit 5:1 und feierten ihren Klassenerhalt!

Damen 40 – TC Hechingen 1
22.07.2018
2:2 stand es nach den Einzeln. Hier waren Melek und Natali erfolgreich.
Leider mussten dann beide Doppel abgegeben werden.
Es spielten: Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann, Melek Göral, Natali Zauke und Carmen Daubner.

Damen 1 – TA TV Bissingen/Teck 1
15.07.2018
Am vergangenen Sonntag hatten die Damen 1 des TCW ein eher weniger erfolgreichen Spieltag gegen die Damen TA TV Bissingen.
Leider konnte nur Sina Münz an diesem Spieltag das Einzel abräumen. Sie lag anfangs 0:4 hinten, doch sie erkämpfte sich ihre Punkte und gewann 6:4/6:1. Die restlichen Einzel gingen leider leer aus.
Bei den Doppeln sah es jedoch ein wenig besser aus. Greta Einselen und Armelle Wagemann holten uns einen Punkt(6:2/6:4), Gina Koch und Sina Münz im Match Tiebreak einen weiteren(10:4).
Im Einsatz waren: Greta Einselen, Sina Münz, Gina Koch, Armelle Wagemann, Aida Kaltak, Nicole Schneider, Luisa Frenzel (zum Doppel)

Damen 2 – TC Schlaitdorf 1
15.07.2018
Bei schwüler Hitze kämpften Sina Stadel an 1, Elke Amend-Gebühr an 2 und Tina Kärcher-Heilemann an 3 bravourös, mussten aber anerkennen, dass ihre Gegnerinnen an diesem Tag besser waren. Die Matches gingen mit 1:6/0:6 (Sina), 2:6/3:6 (Elke) und 1:6/3:6 (Tina) verloren. Linda Heilemann an 4 hatte jedoch ihre Gegnerin und das Spiel im Griff und holte an diesem Tag den Ehrenpunkt mit 6:4/6:4, denn die beiden anschließenden Doppel gingen ebenfalls verloren. Sina und Tina erzwangen nach zwei ausgeglichenen Sätzen (2:6/6:2) zwar noch den Match-Tiebreak, den sie dann aber mit 5:10 leider verloren. Elke und Linda hatten gegen starke Gegnerinnen am Netz das Nachsehen und gaben das Match mit 2:6/3:6 ab.

Herren 1 – TA TSV Jesingen 1
15.07.2018
Gegen Jesingen gab es erneut eine deutliche Niederlage unserer ersten Herrenmannschaft. Da man nur mit 5 Mann angetreten ist, waren die Chancen von vornherein nicht allzu groß. Dennoch haben die Jungs sehr tapfer gekämpft und das nackte Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf wider. So waren die Matches von Manuel Gölz, Matthias Kaiser und auch von Tim Kaschel hart umkämpft und sie gingen allesamt nur sehr knapp an Jesingen. Hervorzuheben ist die Leistung vom Jugendspieler Hannes Häberle, der sein erstes Spiel für die erste Herrenmannchaft machte und sein Match gegen einen um 4 LK besseren Gegner gewann. Glückwunsch an Hannes. Immerhin trat der TCW mit 3 Jugendspielern an und das macht trotz der deutlichen Niederlage Hoffnung für die Zukunft. Schade nur, dass immer wieder mehrere Schlüsselspieler der ersten Mannschaft fehlen.
Dennoch - trotz der bisher ernüchternden Bilanz von 5 Niederlagen ist noch nicht aller Tage Abend und es gibt immer noch berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt. Zum einen, weil der direkte Konkurrent Rechberghausen-Birenbach auch verlor und somit bisher ebenfalls sieglos ist (nur einer steigt ab) und zum andern, weil der TCW am nächsten Sonntag in Rechberghausen-Birenbach beim entscheidenden Spiel voraussichtlich mit einer recht starken Besetzung antreten kann.
Die Einzelergebnisse:
Manuel Gölz: 4:6/4:6
Jannis Fritschi: 0:6/1:6
Matthias Kaiser: 3:6/5:7
Tim Kaschel: 4:6/6:1/5:10
Hannes Häberle: 1:6/6:3/10:3
n.a.
Die Doppelergebnisse:
Gölz/Fritschi: 3:6/3:6
Kaschel/Häberle: 5:7/ 3:6
n.a.

Damen 40 – TC Urbach 1
14.07.2018
Unser zweites Heimspiel bestritten wir gegen den Tabellenführer TC Urbach. Die Mannschaft reiste in Bestbesetzung an und wir taten uns schwer, hier Punkte zu erzielen. Nur Armelle fand einen Weg, die Gegnerin, die 9 LKs besser war,  aus dem Konzept zu bringen und in einem kräftzehrenden Match 7:5/7:6 zu gewinnen. Leider verloren wir dann auch beide Doppel.
Es spielten: Ulrike Kleefeldt-Beck, Silke Lindenschmid, Armelle Wagemann, Natali Zauke, Alexandra Schad und Christine Schön.

Herren 40 – TC Wiesensteig 1
14.07.2018
Die Herren 40 mussten am letzten Spieltag nach Wiesensteig.
Claus Amend gewann nach starkem Kampf und guten Nerven sein Einzel im Matchtiebreak.
Markus Daubner und Holger Ambacher gewannen in jeweils zwei Sätzen Ihre Einzel souverän.
Matthias Moosmann musste leider nach einer Verletzung sein Einzel abbrechen.
Somit stand es nach den Einzeln 3:1.
Die beiden Doppel wurden leider jeweils im entscheidenden Matchtiebreak
verloren.
Da aber mehr gewonnene Sätze auf Wendlinger Seite waren wurde das 3:3 als Sieg gewertet.
Man beendete die Saison auf einem sehr guten zweiten Tabellenplatz.

Herren 50 – TV Großbettlingen
14.07.2018
Die Herren 50 konnten ihre fast schon klassische 5:1 Serie auch am letzten Spieltag gegen Großbettlingen fortsetzen.
Im Einzel konnte Kurt Häberle mit "Halb-Gas" und ohne Probleme seinen Gegner mit 6:1/6:2 vom Platz schicken.
Andreas Hiller hatte mit seinem laufend hohe Bälle spielenden Gegner mehr zu tun, konnte diesen aber schließlich mit 6:4/6:4 besiegen.
Thorsten Deuschle (6:2/6:1) und Jörg Winkler (6:1/6:1) überzeugten in ihren Einzeln ebenfalls. Gegen Jörgs Aufschläge hatte sein Gegner wenige Antworten.
Im 1.er Doppel siegten Häberle/Hiller mit 6:2/6:3.
Im 2.er-Doppel war Dieter Rossmann für Jörg Winkler eingesprungen - leider hatte dieses Doppel Deuschle/Rossmann nach einigen lang umkämpften Punkten das Nachsehen mit 3:6/4:6.
In Summe kann die erstmals in dieser Saison aufspielende "Herren 50"-Mannschaft sehr zufrieden sein. Zu jedem Spieltag waren genügend Spieler verfügbar und 4 Siege an 5 Spieltagen lassen sich auch sehen.
...und wer weiß, wie das Endergebnis der Spielrunde ausgesehen hätte, wenn sie nicht gleich zu allererst gegen den stärksten Gegner Altenriet hätten antreten müssen!

Junioren 1 – TC Stetten/F. 1
14.07.2018
Am vergangenen Samstag spielten die Junioren im letzten Spiel der Saison gegen den TC Stetten. Aufgrund von mangelnder Spieleranzahl mussten die Junioren des TCW zu dritt antreten, weshalb man schon ein Einzel und ein Doppel verloren hatte.
Simon Gölz musste sich auf Position 3 nach hartem Kampf mit 7:5/2:6/8:10 geschlagen geben. Jedoch holte er trotzdem einen wichtigen Satz für die Mannschaft.
Frederick Häberle spielte an Position 2 und gewann nach anfangs leichten Schwierigkeiten mit den Bällen letztendlich souverän mit 6:2/6:1.
An Position 1 machte Tim Kaschel ebenfalls kurzen Prozess. Er schlug seinen Gegner locker mit 6:1/6:2.
Da man das zweite Doppel abgeben musste, musste ein Sieg in zwei Sätzen für das Team her, um das Spiel zu gewinnen. Simon durfte sich nach seinem langen Match ausruhen. Freddy und Tim gewannen das erste Doppel ohne Probleme mit 6:3/6:2. Trotz Unterzahl konnten die Junioren auch im letzten Spiel einen Sieg verzeichnen.
Matches: 3:3; Sätze: 7:6.
Glückwunsch zur verdienten Meisterschaft mit 6 Siegen aus 6 Spielen.

Herren 1 – TV Unterensingen 1
08.07.2018
Gegen den TV Unterensingen gab es im vierten Spiel die vierte Niederlage und sie fiel sehr heftig aus. Auf der überwiegend vom Gästeanhang besuchten Anlage gab es für das Herren 1-Team des TCW wieder nichts zu erben. Den einzigen Sieg erzielte Johannes Benz im Einzel an Position 2. Auch Adrian Bukatsch spielte ein hochspannendes Match mit großer Aufholjagd und leider einem unglücklichen Ende im Match-Tie-Break. Ansonsten gab es mehr oder weniger deutliche Niederlagen für unsere Jungs, die auch diesmal wieder ersatzgeschwächt antreten mussten. Danke an die Herren 2, die zum wiederholten Mal Spieler an die Herren 1 abgeben mussten und dies inzwischen mit dem feststehenden Abstieg bezahlt haben. Bei den Herren 1 gibt es im Moment noch Chancen auf den Klassenerhalt. Bei zwei noch ausstehenden Spieltagen wird es allerdings zunehmend schwieriger.
Die Einzelergebnisse:
Manuel Gölz: 0:6/1:6
Johannes Benz: 6:3/6:4
Adrian Bukatsch: 3:6/7:6/10:12
Jannis Fritschi: 2:6/1:6
Matthias Kaiser: 2:6/1:6
Tim Kaschel: 4:6/2:6
Die Doppelergebnisse:
Gölz/Benz: 2:6/1:6
Bukatsch/Fritschi: 4:6/4:6
Kaschel/Kaiser: 0:6/2:6
 

Herren 2 – TC Dettingen/Teck 1
08.07.2018
Am vergangenen Sonntag galt es für die zweite Herrenmannschaft den ersten Sieg gegen die Gastmannschaft aus Dettingen/Teck zu holen, um das Ziel des Klassenerhalts noch erreichen zu können. 
Hoch motiviert ging es daher in die Einzel. 
Hannes Häberle hatte erneut schwer zu kämpfen. Die konstant mit hohem Tempo gespielten Bälle seines Gegners ließen ihm keine Chance. Er verlor mit 0:6/0:6.
Einen starken ersten Satz spielte Frederick Häberle, jedoch konnte er dieses Niveau im zweiten nicht halten. Erneut hatte er Probleme im darauf folgenden Matchtiebreak, sein Spiel beizubehalten. Aufgrund letztendlich zu vielen Fehlern verlor er mit 6:2/2:6/8:10.
An Position 3 spielte Thorsten Kaiser, der kurzfristig für den kranken Philipp Henssler einsprang. Nach knapp im Tiebreak verlorenem ersten Satz gewann er souverän den zweiten und konnte seinen Gegner ebenfalls in den Matchtiebreak zwingen. Nach langen Ballwechseln ging dieser leider bei einem Endstand von 6:7/6:1/7:10 an das Team aus Dettingen.
Simon Gölz spielte solide lange Schläge, jedoch zwang ihn sein Gegner durch hohes Tempo zu vielen Fehlern, die zum Endstand von 2:6/2:6 führten.
Auch Manuel Rommelspacher gab alles, aber mehr als ein 1:6/1:6 war auch bei ihm nicht drin. 
An Position 6 versuchte Max Keilhack alles, um irgendwie in seinen Spielrhythmus zu kommen. Leider gelang es ihm nicht und er musste sein Spiel mit 1:6/2:6 abgeben.
Schon jetzt war klar, dass wir den Klassenerhalt nicht schaffen. Aber dennoch wollten wir unbedingt noch im Doppel punkten.
Hannes und Thorsten versuchten sich gegen bärenstarke Gegner im ersten Doppel. Leider schafften sie es nicht mit ihnen mitzuhalten und verloren mit 0:6/0:6. Ähnlich lief es auch im dritten Doppel bei Simon und Max, die ebenfalls 0:6/0:6 unterlagen.
Den Ehrenpunkt für den TCW holten Manuel und Frederick. Sie gewannen mit 6:2/7:5.

Damen 1 – SPG Neckartailf./Neckartenzl.1
08.07.2018
Die Damen 1 hatten am vergangenen Wochenende ein schweres Auswärtsspiel
bei den Damen der TA Neckartenzlingen/Neckartailfingen - dem Tabellenführer.Nur Greta konnte ihr Einzel gewinnen. Die Doppel waren alle sehr spannend - aber an diesem Wochenende war leider das Glück nicht auf Seiten der Wendlinger Damen - alle Doppel gingen im Matchtiebreak verloren.
Im Einsatz waren: Lara Einselen, Greta Einselen, Sina Münz, Linea Beck, Aida Kaltak, Nicole Schneider und Stefanie Ziller

Damen 40 – TA TSV Denkendorf 1
08.07.2018
Bei schönem Wetter und heißen Temperaturen waren die Damen 40 zu Gast in Denkendorf.
Claudia Hammelehle und Silke Lindenschmid mussten ihre Einzel leider abgeben. Melek Göral verlor nach hartem Kampf im MatchTie Break 10:8. Die Debütantin Carmen Daubner konnte ihr erstes Spiel im Match Tie Break mit 10:5 für sich entscheiden.
Somit stand es nach den Einzeln 3:1 für Denkendorf.
Das Doppel von Christine Schön und Carmen Daubner war klar geprägt von der Überlegenheit der Gegner. Das Doppel mit Christine Benz und Armelle Wagemann lief besser, wurde aber dann knapp mit 4:6/5:7 verloren.

Herren 50 – TC Grafenberg 2
07.07.2018
Die Herren 50 konnten am 4.Spieltag ihren 3.Sieg in Folge verzeichnen. Für den Aufstieg wird es aber knapp hinter Altenriet nicht reichen.
Kurt Häberle hatte in seinem Einzel im ersten Satz eine zunächst harte Nuss zu knacken. Der mit LK19 gemeldete Ersatzspieler war sehr sicher und laufstark. Nach zähem Ringen konnte Kurt dann aber den ersten Satz mit einem 7:6 knapp für sich entscheiden. Im 2.Satz knickte sein Gegner ein und gab diesen mit einem klaren 6:3 ab.
Andreas Hiller hatte hingegen eher leichtes Spiel - sein Gegner gab sich mit 6:2/6:3 geschlagen.
Thorsten Deuschle machte es wiederum etwas spannender. Nach einem ersten überlegen gewonnenen Satz mit 6:1 gab er den 2.Satz mit 4:6 ab. Erst im Match-Tie Break trumpfte Thorsten wieder mit einem 10:5 auf.
Klaus Schuster war in seinem Spiel sehr spielsicher und fegte seinen Gegner mit 6:3/6:1 vom Platz.
Nach dem 4:0 in den Einzeln gaben Häberle/Hiller ihr Doppel leider ab. Nach einem schlechten 1.Satz mit 4:6 folgte ein hoffnungsvoller 2.Satz mit 6:1. Was sich gut entwickelt hatte, scheiterte im Match-Tie Break jedoch mit 6:10.
Deuschle/Schuster hatten nach den gewonnen Einzeln auch im Doppel einen guten Lauf und schickten ihre Gegner nach spannenden Ballwechseln mit 6:4/6:2 nach Hause.

Junioren 1 – TA TSV Musberg 1
07.07.2018
Die Junioren des TCW spielten am Wochenende gegen den TC Musberg. Da Simon kurzfristig krank wurde, sprang erneut Max Schwender ein an Position 4. Erneut zeigte er eine starke Leistung, aber musste sich knapp mit 7:6/3:6/8:10 geschlagen geben. Wie gewohnt gewann Frederick Häberle an Position 3 locker mit 6:0/6:1. Hannes Häberle hatte einen extrem unangenehmen Gegner und zudem keinen guten Tag erwischt, weshalb er mit 2:6/6:2/6:10 verlor. An Position 1 gewann Tim Kaschel ohne Probleme mit 6:0/6:3. Somit stand es nach den Einzeln 2:2.
Das zweier Doppel bildeten Hannes Häberle und Max Schwender, welches sie mit 6:2/7:5 gewannen. Frederick Häberle und Tim Kaschel rasierten ihre Gegner im ersten Doppel und gewannen mit 6:2/6:1.
Nach diesem 4:2 Sieg steht fest, dass die Junioren bereits einen Spieltag vor Schluss Meister sind und somit im Herbst die Vorrunde zu den Württembergischen Meisterschaften spielen.

U10 VR-Talentiade – TC Weilheim 1
02.07.2018
An diesem Tag waren die Kids zu Gast in Weilheim. Bei großer Hitze schlugen sich die Kinder tapfer.
Leider mussten wir alle Staffelspiele abgeben an die Weilheimer Mannschaft. Auch im Einzel und Doppel lief es nicht ganz so gut.
Lediglich ein Doppel ( Maximillian / Arsenyi) konnten wir für uns entscheiden.
Nach den schweren Spielen wartete jedoch ein tolle Überraschung auf Mariella, Eren, Arsenyi, Maximillian und Elias - Sie durften sich im Pool auf der Weilheimer Tennisanlage erfrischen und toben.
Danach war die Niederlage schon wieder vergessen und der Tag fand einen lustigen Ausklang.

Herren 2 – SPG TA TSV/TA WSF/TC Wernau 1
01.07.2018
Am vergangenen Sonntag trat die zweite Herrenmannschaft zum ersten Heimspiel gegen die  SPG TA TSV/TA WSF/TC Wernau 1.
Da die erste Mannschaft an diesem Tag spielfrei hatte und Mathias Kaiser sich dort noch nicht festgespielt hatte, konnten wir auf seine Unterstützung zählen. Voller Tatendrang ging es also in die Einzel.
Mathias an Position 1 machte kurzen Prozess und gewann souverän mit 6:0/6:2.
Hannes Häberle an Position 2 behielt in einem äußerst knappen Match einen kühlen Kopf und triumphierte verdient mit 7:6/6:3.
Bei Frederick Häberle an Position 3 war genau dies nicht der Fall. Konnte er den ersten Satz noch hoch gewinnen,and er nach einem Rückstand im zweiten Satz nicht mehr zu gewohnter Spielweise zurück und unterlag mit 6:1/2:6/4:10.
Ähnlich lief es bei Philipp Henssler an 4. Er erkämpfte sich nach verlorenem ersten Satz noch  den Matchtiebreak, den er dann aber doch nach hartem Kampf abgeben musste. Endstand: 2:6/6:2/6:10.
Manuel Rommelspacher an Position 5 hatte keinen guten Tag erwischt und musste sich einem starken Gegner mit 5:7/2:6 geschlagen geben.
Nichts zu holen gab es auch für Aaron Rosenhammer, der auf die sicheren Schläge seines Gegners keine Antwort wusste. Er verlor mit 0:6/2:6.
Nun galt es nach dem 2:4 Rückstand eine Doppelaufstellung zu finden, mit der alle drei Doppel gewonnen werden konnten. 
Hannes und Manuel spielten im ersten Doppel und verloren leider mit 4:6/3:6.
Im zweiten Doppel mussten sich Mathias und Aaron nach erkämpftem Matchtiebreak 7:5/4:6/4:10 geschlagen geben.
Ebenfalls im Matchtiebrak wurde das dritte Doppel von Philipp und Frederick entschieden.
Doch auch hier gelang kein Sieg und das Match wurde mit 6:2/4:6/10:3 verloren.

Damen 1 – TA TSV Frickenhausen 1
01.07.2018
Der vergangene Sonntag war ein durchaus erfolgreicher Tag für die Damen 1 des TCW. Besuch hatten wir von den Tennisdamen des TA TSV Frickenhausen. Es konnten insgesamt 4 Einzel und 2 Doppel gewonnen werden, sodass am Ende ein Gesamtsieg von 6:3 feststand. Es gab spannende und enge Spiele, jedoch war der Sieg am Ende mehr als verdient.
Es spielten: Lara Einselen, Greta Einselen, Aileen Benz, Sina Münz, Linea Beck und Nicole Schneider.

Damen 2 – TC Harthausen 1
01.07.2018
Den Damen 2, die die Mannschaft des TC Harthausen 1 am Sonntag zu Gast hatten, gelang der zweite Heimsieg in Serie.
In der ersten Runde begannen Elke Amend-Gebühr an 2 und Linda Heilemann an 4. Elke hatte zunächst mit dem Spiel ihrer Gegnerin zu kämpfen, fand dann aber immer besser ins Match. Nach leider verlorenem ersten Satz (3:6) steigerte sie sich, spielte variantenreicher und zwang ihre Gegnerin in den Tiebreak, den sie dann aber unglücklich verlor. Linda hielt sich an ihren Matchplan und ließ sich durch nichts irritieren. Sie zog ihr druckvolles Spiel durch und gewann deutlich mit 6:1/6:1. In der zweiten Runde waren dann Sina Stadel an 1 und Tina Kärcher-Heilemann an 3 am Start. Sina ließ sich weder von den 2 LK, die ihre Gegnerin besser eingestuft war, noch von deren schnellen und harten Schlägen beirren, sondern machte selbst Druck und spielte fast fehlerlos. Am Ende belohnte sie sich mit einem verdienten Sieg in 6:2 6:4. Tina haderte im ersten Satz mit sich und ihrem Spiel. Nachdem der erste Satz verloren war (2:6), stellte sie ihr Spiel um und gewann den zweiten Satz mit 6:3. Im dann folgenden Match-Tiebreak wehrte sie einen Matchball ab, behielt die Nerven und siegte schließlich mit 11:9.
Da es nach den Einzeln 3:1 stand, musste ein Doppel gewonnen werden. Elke und Tina im 1er-Doppel boten ihren Gegnerinnen bis zum 5:5 gut Paroli, ehe diese den ersten Satz mit 5:7 für sich entschieden. Der zweite Satz ging danach leider mit 3:6 verloren. Sina und Linda zeigten im 2er-Doppel eine starke Leistung und fegten ihre Gegnerinnen mit 6:3 6:2 vom Platz, so dass unsere Taktik aufging und wir einen 4:2-Heimsieg feiern konnten!
Vielen Dank an Manu Rommelspacher, der uns nach einem (auch für ihn) langen Spieltag am Ende als Einziger noch in der Küche geholfen hat!

Damen 40 – TC Biberach 1
30.06.2018
Durch zwei ganz kurzfristige krankheitsbedingte Absagen musste am Samstag Vormittag eine neue Mannschaft aufgestellt werden.
Nach den Einzeln stand es 1:3 - Natali hatte ihr Spiel souverän gewonnen. Somit mussten wir beide Doppel gewinnen, was leider nur zur Hälfte gelang. Natali und Ulrike waren hier erfolgreich. Nochmals Dank an alle Mädels für ihren Einsatz.
Es spielten: Ulrike Kleefeldt-Beck, Christine Schön, Melek Göral, Natali Zauke, Alexandra Schad.

Junioren 1 – TV Aichwald 1
30.06.2018
Nach drei Siegen aus drei Spielen reisten die Junioren vom TCW mit viel Selbstvertrauen in Aichwald an. Da Simon Gölz auf Studienfahrt war, musste Ersatz von den Knaben geholt werden.
Max Schwender sprang ein und lieferte ein tolles Match, welches er sogar mit 6:2/4:6/10:7 gewann. Wie gewohnt machten Freddy und Hannes Häberle kurzen Prozess und gewannen ihre Spiele mit 6:0/6:1. Tim Kaschel gewann ebenfalls 6:0/ 6:4, obwohl er noch vor drei Wochen gegen den selben Gegner knapp im Matchtiebreak verloren hatte. Somit war das Spiel nach den Einzeln bereits entschieden.
Max und Tim bildeten das zweite Doppel, welches sie locker mit 6:1/6:2 gewannen. Freddy und Hannes gewannen das erste Doppel ebenfalls deutlich mit 6:3/6:3. Nach diesem 6:0 Sieg sind die Junioren weiterhin souveräner Tabellenführer.

U10 VR-Talentiade – TC Pliezhausen 2
25.06.2018
Elias, Arsenyi, Maximilian und Mariella gaben ihr Bestes gegen das Team aus Pliezhausen. Die Staffeln gingen sehr knapp aus. Zweimal unentschieden und 2 mal Sieg für Pliezhausen.
Die Hoffnung ruhte nun auf den Tennismatches. Diese waren hart umkämpft und wurden aber dennoch verloren. Lediglich Elias gewann sein Einzel souverän mit 6:2.
Trotz Niederlage war es für die Kinder ein spannender Nachmittag mit jeder Menge Spaß.

Herren 1 – TC Deggingen 1
24.06.2018
Diesmal konnte unser Herren-Team fast in Bestbesetzung antreten. Lediglich Matthias Kaiser fehlte urlaubsbedingt und Jasmin Kuduzovic fällt wegen einer Hüftgelenksoperation ohnehin die gesamte Sommersaison aus. Obwohl der TCW einige Glanzpunkte setzen konnte, war der TC Deggingen insgesamt zu stark und der TCW muss weiter auf seinen ersten Sieg warten.
Vor allem der wiedergenesene Adis Kuduzovic machte ein sehr starkes Spiel und konnte sowohl im Einzel wie im Doppel punkten.
Im Einzel (2:6/6:4/10:8) immerhin gegen einen um 3 LK besseren Gegner.
Ebenfalls sehr stark Adrian Bukatsch, der gegen einen um 2 LK besseren Gegner mit 6:7/7:6/10:7 gewann.
Lange offen halten konnten Manuel Gölz (Pos.2) und Johannes Benz (Pos. 3) ihre Matches. Am Ende hat es weder für Manuel (6:7/4:6) noch für Johannes (4:6/6:7) zu einem Sieg gereicht.
Mit jeweils 2:6/2:6 gab es für Jannis Fritschi und auch für Tim Kaschel recht klare Niederlagen, obwohl die Ballwechsel recht ausgeglichen waren. Die Punkte machten in den entscheidenden Momenten die Spieler des TC Deggingen.
Nach den Einzeln stand es 2:4 und man hätte alle 3 Doppel gewinnen müssen, um als Sieger vom Platz zu gehen. Leider gelang dies nicht, denn nur das Einserdoppel Kuduzovic/Bukatsch ging an den TCW.
Die Doppelergebnisse:
Kuduzovic/Bukatsch: 2:6/6:4/10:8
Benz/Fritschi: 1:6/0:6
Gölz/Kaschel: 4:6/2:6

Damen 1 – TC Engstingen 1
24.06.2018
Die Damen hatten am Sonntag ein schweres Auswärtsspiel in Engstingen. An diesem Spieltag waren einige unserer Stammspielerinnen verhindert. So dass Steffi Ziller und Greta Einselen mit unseren Juniorinnen Gina-Maureen Koch, Linea Beck, Aida Kaltak und Neuzugang Luisa Frenzel zum Einsatz kamen. Es gab spannende Spiele und nach großem Kampf gingen leider alle Spiele verloren - Kopf hoch Mädels - am nächsten Sonntag werden wir gegen den TC Frickenhausen wieder angreifen.

Damen 2 – TC Altbach/Zell 1
24.06.2018
Die Damen 2 empfingen zu ihrem ersten Heimspiel in dieser Saison am Sonntag den TC Altbach/Zell.
Sina Stadel an 1 hatte es mit einer fehlerlos spielenden Gegnerin zu tun. Der erste Satz war ein harter Kampf, der erst spät die Entscheidung brachte - diese hieß am Ende aber 7:5 für Sina! Danach wusste Sina, wie sie die Altbacherin zu packen hatte und entschied auch den zweiten Satz mit 6:2 für sich. Tina Kärcher-Heilemann an 2 musste ein variantenreiches Spiel bieten, um ihre Gegnerin in Schach zu halten. Den entscheidenden Unterschied machten dann Tinas druckvolle und platzierte Schläge, die ihr zum 6:3/6:2-Sieg verhalfen. Linda Heilemann an 3 zog von Anfang an ihr Spiel durch und ließ sich von ihrer Gegnerin nicht beirren. Der präzise und schnelle erste Aufschlag war an diesem Sonntag mit ihre stärkste Waffe. 6:1/6:2 lautete am Ende das eindeutige Ergebnis. An 4 spielte diesen Sonntag Annette Häussler-Schuster, die uns sofort und unkompliziert zusagte, als wir sie fragten, ob sie uns aus unserer Personalnot helfen könne. Annettes Gegnerin schlug äußerst schnell auf und baute mit ihrer ebenfalls schnellen Vorhand ihr Spiel auf. Anfangs hatte Annette damit Probleme, doch dann drehte sie auf und fand immer besser ins Spiel. Am Ende zwang sie ihre Gegnerin in den Tiebreak, den sie leider unglücklich verlor. Im zweiten Satz fand ihre Gegnerin zu ihrem druckvollen Spiel zurück; Annette hielt lange dagegen, musste am Ende aber den Satz abgeben.
Nachdem es nach den Einzeln 3:1 hieß, wurde es in den Doppeln nochmal spannend. Wenigstens einen Satz musste für den Heimsieg gewonnen werden. Trainer Boris Kärcher coachte uns nicht nur während den Einzeln, sondern half uns auch bei der Doppel-Aufstellung, damit wir dieses Ziel erreichen. Im 1er-Doppel boten Sina und Annette ihren Gegnerinnen lange Paroli, ehe sie sich mit 1:6/3:6 geschlagen geben mussten. Im 2er-Doppel drehten Tina und Linda nach einem Fehlstart (1:4) mit Kampfgeist das Spiel und gewannen den Satz noch mit 6:4. Den zweiten Satz verloren sie leider mit 2:6, weshalb der Match-Ziebreak die Entscheidung bringen musste. Dort unterlagen sie denkbar knapp mit 9:11.
Am Ende lautete der Spielstand 3:3, aber dank eines mehr gewonnenen Satzes war der Heimsieg perfekt!

Damen 40 – TC Weilheim 1
24.06.2018
Das zweite Verbandsspiel bestritten die Damen 40 in Weilheim.
Die Einzel waren wieder hart umkämpft doch Claudia, Ulrike und Armelle konnten als Sieger vom Platz gehen.
Somit musste ein Doppel gewonnen werden.
Claudia und Armelle waren hier erfolgreich und brachten den 4:2-Sieg unter Dach und Fach.
Es spielten: Claudia Hammelehle, Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann und Natali Zaucke.

Herren 40 – TC Pliezhausen 1
23.06.2018
Im dritten Spiel mussten die Herren 40 gegen den Meisterschaftsfavorit TC Pliezhausen leider die erste Saisonniederlage einstecken. Ein denkbar knappes Ergebnis hatte man sich aber erkämpft, 3:3 stand es am Ende und wegen einem Satz weniger hatte man das Nachsehen. Wenig Chancen hatten Thorsten Kaiser und Claus Amend, die ihre Einzel deutlich mit 2:6/1:6 und 1:6/1:6 verloren.
Mit großem Einsatz und starkem Willem zum Sieg bezwang Markus Daubner seinen Gegner mit 4:6/7:6/10:6.
Das letzte Einzel gewann Holger Ambacher, der seinem Gegner überlegen war mit 6:3/6:0.
In den anschließenden Doppel gewannen Dauber/Amend mit 7:5/6:3 und das Doppel Kaiser/Ambacher verloren leider mit 1:6/4:6.
So musste man sich mit der knappen Niederlage abfinden.

Herren 50 – SPG TA TSV/TA WSF/ TC Wernau 2
23.06.2018
Die Herren 50 wiederholten am 3.Spieltag ihr Ergebnis vom 2.Spieltag mit 5:1.
Andreas Hiller (6:2/6:2), Thorsten Deuschle (6:2/6:1) und Klaus Schuster (6:4/6:4) konnten ihre Einzel mit jeweils 2 Sätzen ins Ziel bringen. Lediglich Jörg Winkler wollte wohl etwas länger spielen und kostete noch einen dritten spannenden Satz aus. Er gewann mit 6:3/1:6/10:3.
Die Einzel mit 4:0 sicher in der Tasche starteten wir in die Doppel.
Im 1.er Doppel verloren Hiller/Schuster leider unglücklich den Match-Tie Break (2:6/6:2/8:10) entgegen dem 2.er Doppel Deuschle/Wahl, die ihre Gegner sicher in 2 Sätzen mit einem 6:3/6:4 bezwangen.

Herren 65/1 – TC Göppingen 1
22.06.2018
Im entscheidenden Verbandsspiel um den Aufstieg mussten die Herren 65 auswärts beim TC Göppingen antreten.
Nach der 1. Einzelrunde führte der TCW durch einen klaren 2-Satz Erfolg von Fritz Löffler, einem hart umkämpften Sieg von Peter Kaiser ebenfalls in 2 Sätzen sowie einer ganz knappen Niederlage im Match-Tie Break von Franz Ehret mit 2:1. Allerdings sollte die 2.Einzelrunde nicht wie gewohnt für die erfolgsverwöhnten Wendlinger Cracks verlaufen. Werner Mayer verlor knapp im Match-Tie Break gegen einen starken Gegner, Kurt Schur erwischte nicht seinen besten Tag und musste sich überraschend in 2 Sätzen geschlagen geben und auch Werner Pflüger verlor sein Match in 2 Sätzen.
Somit führte Göppingen nach den Einzeln etwas unerwartet mit 4:2!
Für den Gruppensieg konnte sich der TCW zwar eine 4:5 Niederlage erlauben, was allerdings in Anbetracht der starken Doppelpaarungen des Gegners bei diesem Spielstand kein leichtes Unterfangen darstellte.
Dank optimaler Doppel-Aufstellungen sorgten Löffler/Pflüger im 3. Doppel in 2 Sätzen, nach großer kämpferischer Leistung das 1.Doppel P. Kaiser/ Mayer im Match-Tie Break und verletzungsbedingter Aufgabe von E. Kaiser/ Schur für die noch fehlenden 2 Punkte zum 5:4 Endstand für Göppingen.
Damit haben sich die Wendlinger Herren 65 nach einer tollen Verbandsspielrunde verdient den Aufstieg in die Regionalliga gesichert!

Hobby Damen – TC Lichtenwald 1
22.06.2018
Keine Chance hatten die Hobby-Spielerinnen vom TC Lichtenwald bei unserem 3. Heimspiel.
Alle Einzel und Doppel konnten souverän in 2 Sätzen gewonnen werden.
Beim 6:0 Sieg spielten Chr. Daubner, Eli Häberle, Chr. Rommelspacher und erstmals in dieser Runde Katja Schymanski, deren fleißiges tägliches Training von Erfolg gekrönt war. Trotz ihrer bitteren Niederlage fühlten sich die Lichtenwäldnerinnen bei uns sehr wohl und genossen noch das gesellige Beisammensein auf unserer tollen Anlage.

Damen 1 – TC Neuhausen 1
17.06.2018
Am Sonntag empfingen die Damen 1 auf heimischem Boden den TC Neuhausen.
In der ersten Runde spielten Lara Einselen 1, Armelle Wagemann 4 und Nicole Schneider 6.
Lara setzte sich mit 6:1/3:6 und 10:8 durch, Armelle dominierte mit 6:1/6:4 und Nicole musste sich  geschlagen geben.
Die 2. Runde spielten Sina Münz 2, Gina-Maureen Koch 3 und Aida Kaltak 5. Sina, die an 2 spielte , sowie Gina und Aida wurden trotz Kampfgeist nicht belohnt und die Einzel gingen an Neuhausen.
Somit stand es nach den Einzeln 2:4 und für den Sieg mussten alle 3 Doppel gewonnen werden. Zum Doppel kam Linea Beck für Armelle .
Das 1er Doppel gewannen Lara und Gina klar mit 6:3/6:2.
Das 2er mit Sina und Linea sowie das 3er mit Aida und Nicole gingen an Neuhausen.

Damen 2 – TV Aichwald
17.06.2018
Die Damen 2 bestritten ihr zweites Auswärtsspiel beim TC Aichwald.
Elke Amend-Gebühr an 1 und Tina Kärcher-Heilemann an 2 mussten gegen eine jeweils um 3 LKs besser eingestufte Gegnerin antreten. Elke hielt stark dagegen und lieferte ein gutes Match ab. Am Ende hieß es 2:6/0:6, wobei das Ergebnis nicht den Spielverlauf und die zahlreichen Spiele über Einstand wiederspiegelt.
Tina fand zu Beginn gegen eine stark aufschlagende Gegnerin kein Mittel, kämpfte sich dann jedoch in das Match. Am Ende unterlag sie mit 0:6/3:6.
Linda Heilemann an 3 spielte von Anfang an druckvoll und verteilte clever die Bälle, hatte jedoch mit den hohen Bällen ihrer Gegnerin zu kämpfen. Am Ende unterlag sie in einem engen Match mit 4:6/6:7.
Steffi Ziller an 4 hatte zu Beginn Probleme, ins Spiel zu finden. Nach verlorenem ersten Satz (3:6) drehte sie jedoch auf, machte Druck von der Grundlinie, gewann den zweiten Satz (6:2) und zwang ihre Gegnerin in den Match-Tiebreak. Dort hatte sie leider mit 2:10 das Nachsehen.
Tina und Linda hielten im 1er-Doppel lange gegen die schnell spielenden Aichwälderinnen mit, mussten sich am Ende jedoch 4:6/1:6 geschlagen geben. Elke und Steffi boten im 2er-Doppel ihren Gegnerinnen lange Paroli. Nachdem sie den ersten Satz leider mit 3:6 verloren, zeigten sie im zweiten Satz ein tolles Netzspiel (Steffi) und treffsichere Passierschläge (Elke). Daher holten sie sich auch den zweiten Satz (7:6) und erzwangen den Match-Tiebreak. In diesem hatten sie jedoch leider mit 3:10 das Nachsehen.
Vielen Dank an Steffi, die uns auch in diesem Jahr bei Personalnot wieder toll unterstützt hat!

Herren 1 – TC Owen
17.06.2018
Herren 1 unterliegen 2 : 7 gegen Owen.
Wieder ohne 3 Stammkräfte musste unsere erste Herrenmannschaft gegen den TC Owen antreten und hatte bei der 2 : 7-Niederlage am Ende nicht viel zu bestellen. Spätestens seit diesem Spieltag ist klar, dass es äußerst schwierig wird, die Klasse zu halten.
Wie in der Vorwoche rückte Manuel Gölz durch die Ausfälle an die Position 1. Er machte ein hervorragendes Spiel und siegte gegen einen starken Gegner mit 6:2/6:4.
Adrian Bukatsch und Jannis Fritschi spielten gutes Tennis und konnten ihre Matches auch lange offen halten. Leider hat es sowohl für Adrian (2:6/6:7) als auch für Jannis (4:6/2:6) nicht ganz gereicht und beide mussten ihre Einzel abgeben.
Spiel- und nervenstark zeigte sich Matthias Kaiser, der sein Einzel nach großem Kampf mit 6:4/4:6 und 15/13 im Match-Tiebreak gewann.
Wenig Chancen dagegen hatten Tim Kaschel (2:6/2:6) und Thorsten Kaiser (1:6/1:6) in ihren Einzeln.
Dennoch großes Lob und vielen Dank an Thorsten, der wegen der Ausfälle sehr kurzfristig eingesprungen ist.
Tim zeigte gute Ansätze, musste gegen seinen erfahrenen Gegner aber noch etwas Lehrgeld zahlen.
Nach den Einzeln stand es 2:4 und man hätte alle 3 Doppel gewinnen müssen, um als Sieger vom Platz zugehen. Leider gelang dies nicht, denn alle 3 Doppel gingen an den TC Owen.
Die Doppelergebnisse:
Gölz/Bukatsch: 2:6/2:6
Fritschi/M. Kaiser: 1:6/1:6
Kaschel/T. Kaiser: 3:6/4:6

Herren 2 – TC Esslingen 2
17.06.2018
Am Sonntag trafen die Herren 2 auf die 2.Mannschaft des Esslinger Tennisclubs. Leider wieder durch einige Ausfälle geplagt, konnten gerade so 6 hochqualifizierte Spieler gefunden werden, mit denen wir mit frischem Elan unseren Gegner entgegentreten konnten.
An Position 1 spielte Hannes Häberle gegen einen sehr starken Gegner (LK8). Hannes konnte ihm einiges entgegenbringen und ein starkes Spiel abliefern, welches dem Ergebnis von 0:6/0:6 nicht gerecht wird.
An zweiter Position konnte unsere kleine Kampfmaschine Freddie Häberle
mit seinem exzellenten Spiel begeistern und ließ seinem Gegner keinen Hauch von einer Chance. Sein Spiel beendete er mit 6:3/6:1.
An 4 und 6 spielten am Sonntag Max Keilhack - der leider durch Verletzungen geplagt nicht ins Spiel fand - und Simon Gölz, der trotz gutem Spiel keine Lösung gegen die Taktik seines Gegners finden konnte.
Sie mussten sich mit 1:6/0:6 und 1:6/1:6 geschlagen geben.
Ein Auf und Ab konnten wir bei Philipp Henssler erleben. Nach einem ersten starken Satz ging ihm im zweiten Satz langsam die Puste aus und er konnte nicht mehr wirklich in seinen Rhythmus kommen. In einem knappen Match-Tie-Break ging der Punkt schließlich an die Esslinger Heimmannschaft.
Im letzten Einzel zeigte Manu Rommelspacher einen starken ersten Satz,
den er locker mit 6:1 gewinnen konnte. Im 2. Satz musste sein Gegner nach einer Aufholjagd bei einem Endstand von 1:5 nach einem Sturz verletzt aufgeben.
Nach den Einzeln stand es somit 2:4 für Esslingen.
Spannend wurde es leider dann für einen kompletten Sieg der Herren 2 zwar nicht mehr, jedoch lieferten Freddie und Manu im 2er Doppel ein klasse Spiel ab und konnten im Match-Tie-Break das Match für sich entscheiden (6:1 6:7 10:8).
Auch Philipp und Simon konnten mit ihrem Spiel begeistern,
nur reichte es am Ende knapp nicht und sie mussten im Match-Tie-Break eine Niederlage einfahren (6:3/6:7/5:10).
Nur Max und Hannes konnten verletzungsbedingt nicht ihr volles Potential ausschöpfen und mussten sich klar mit 1:6/1:6 geschlagen geben.

Damen 40 – TA TV Mögglingen 1
16.06.2018
Unser erstes Verbandsspiel fand in Mögglingen (Ostalb) statt. Den LKs nach zu urteilen stand uns eine schwere Aufgabe bevor. Doch positiv gestimmt starteten wir mit den Einzeln. Ulrike, Armelle und Natali mussten ihre Spiele in zwei Sätzen abgeben. Lediglich Alexandra könnte einen Satz gewinnen.
Mit erneutem Ehrgeiz gingen  wir in die Doppel.
Natali und Ulrike konnten den Ehrenpunkt für den TCW erzielen.
Gespielt haben:
Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann, Alexandra Schad und Natali Zauke.

Herren 40 – FTSV Bad Ditzenbach-Gosbach
16.06.2018
Zum ersten Auswärtsspiel der Saison reiste man nach Bad Ditzenbach-Gosbach. Mit viel Rückenwind von letzter Woche ging man die Einzel an. Ein Duell auf Augenhöhe lieferte sich Thorsten Kaiser. Der erste Satz ging zwar mit 3:6 verloren, aber den zweiten Satz gewann er dann mit 6:4. Der Match Tie-Break musste entscheiden - da gelang dann die 10:4 Entscheidung dank starker Nerven. Das zweite Einzel verlor Claus Amend mit 3:6/1:6, der einen sehr sicheren und starken Gegner erwischte. Mathias Moosmann verlor gegen einen extrem gut aufschlagenden Gegner mit 3:6 und 1:6. Markus Daubner rettete dann noch das 2:2 nach den Einzeln. Mit einem sicheren 6:2 im ersten und einem etwas umkämpften zweiten Satz mit 6:4. Die Doppel mussten Entscheiden. Dank einer taktisch klugen Aufstellung gelang der viel umjubelnte Sieg. Die Doppel spielten T.Kaiser/C.Amend 7:5/6-1 und M.Moosmann/ M.Daubner 6:3/6/4.

Herren 50 – TV Mittelstadt
16.06.2018
Am 2.Spieltag haben wir ein 5:1 verbucht!
Die Einzel konnten wir alle klar für uns entscheiden.
Das Doppel Häberle/Hiller entschied den 1.Satz mit 7:5 für sich. Der 2.Satz ging wegen Aufgabe der Gegner auch an uns. 1 Spieler von Mittelstadt hatte zu starke Schmerzen (Tennisarm). Gesundheit geht vor!
Das Doppel Deuschle/Schuster konnte seine Gegner nicht bezwingen. Manch Spiel im Verlauf knapp verloren, ging die Partie letztendlich 3:6/3:6 an Mittelstatt.
Es spielten - moralisch unterstützt von Kay Dietzel:
Kurt Häberle, Andreas Hiller, Thorsten Deuschle, Klaus Schuster, Jörg Winkler.

Junioren 1 – TC Stetten/F. 1
16.06.2018
Nach dem 5:1 Heimspielsieg vom vorherigen Wochenende gegen Aichwald waren die Junioren des TCW zuversichtlich, einen weiteren Sieg in Stetten zu holen.
Bei den Einzeln entstanden kaum Probleme. Simon Gölz (Pos.4) und Frederick Häberle (Pos.3) gewannen jeweils souverän mit 6:0/6:1. Der Neuzugang Hannes Häberle, welcher an Pos.2 spielte, konnte sein Einzel auch im zweiten Juniorenspiel für den TCW gewinnen. Er machte kurzen Prozess und entschied die Partie klar für sich mit 6:0/6:0. Lediglich Tim Kaschel (Pos.1) tat sich ein wenig schwer im ersten Satz durch viele leichte Fehler. Letztendlich konnte er das Spiel aber mit 6:4/6:0 für sich entscheiden.
Somit hatten die Junioren bereits nach den Einzeln gewonnen.
Das zweite Doppel gewann Simon und Freddy locker mit 6:2/6:2.
An diesem perfekten Tag gab es nur einen Schönheitsfehler. Hannes und Tim verloren das erste Doppel unglücklich mit 6:7/6:4/12:10.

Herren 65/1 – TC GW Neustadt
15.06.2018
Auch im 4.Verbandsspiel blieben die Herren 65 ungeschlagen und kehrten mit einem 6:3 Sieg aus Titisee-Neustadt zurück.
Besonders zu erwähnen ist der Erfolg von Franz Ehret, der kurzfristig als Ersatzspieler einspringen musste und sein Match souverän in 2 Sätzen gewann. Nach weiteren Zweisatzerfolgen von Peter Kaiser, Fritz Löffler und Kurt Schur, einer sehr knappen Niederlage im Matchtiebreak von Werner Mayer sowie der ersten verlorenen Einzelpartie in der Verbandsrunde von Werner Pflüger führte das Team nach Abschluss der Einzel mit 4:2.
Die endgültige Entscheidung zugunsten des TCW fiel dann in den anschließenden Doppeln mit den Siegen von P. Kaiser/Mayer und Löffler/Schur und einer Niederlage von E.Kaiser/Pflüger gegen eine sehr stark aufspielende gegnerische Paarung aus Neustadt.
Die Tabellenkonstellation in der Gruppe will es nun, dass erst am letzten Spieltag die Entscheidung über den Gruppensieg fallen wird.

Knaben 1 – TC Grötzingen
15.06.2018
Vor kurzem noch Schnupperer und jetzt schon Sieger!
Am Mittwoch traten unsere Kidscup-Kinder zu ihrem ersten Verbandspiel in Altbach an. Eine leichte Nervosität war zu spüren, aber auch der Wille zu kämpfen. Wir konnten gleich auf vier Plätzen anfangen.
Simon machte seine Sache souverän und gewann (4:2/4:0).
Bei Philipp und Joel blieb es bis zum Ende spannend. Sie gewannen den erste Satz und den zweiten im Satz Tie-Break.
Lukas kämpfte gegen einen schweren Gegner und musste das Spiel mit 2:4/3:5 abgeben.
Somit stand es am Ende der Einzel 3:1 für uns.
Ohne lange Pause ging es mit den Doppeln weiter. Durch den Sieg eines Doppels konnten wir den Spieltag letztlich mit einem Sieg (4:2) für uns feiern.
Gratulation an die Kinder und großen Dank an die Trainer für ihr Engagement und die gute Arbeit!

Herren 1 – TC Göppingen 2
10.06.2018
Ersatzgeschwächt (Jasmin und Adis Kuduzovic fehlten verletzungsbedingt) musste unsere erste Herrenmannschaft beim TC Göppingen antreten und somit war von vornherein klar, dass es eine schwierige Aufgabe wird. Durch die Ausfälle rückte Manuel Gölz an die Position 1 und er zeigte vor allem im ersten Satz ein starkes Match und führte schon mit 5:2.
Leider hat es am Ende nicht gereicht und er musste sich mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben.
Johannes Benz an 2 hatte gegen einen sehr starken Gegner keine Chance und unterlag mit 0:6 und 1:6.
Lange Zeit auf Messers Schneide stand das Einzel von Adrian Bukatsch. Leider unterlag er im Match-Tie-Break mit 6:4, 2:6 und 9:11.
Besser lief es auf den Positionen 4 bis 6, als es 3 Siege für den TCW gab.
So gewannen Jannis Fritschi (6:3, 7:5), Matthias Kaiser (0:6, 6:4, 10:3) und ebenso Tim Kaschel (3:6, 6:3 und 13:11). Bemerkenswert vor allem, wie Matthias sein Match nach dem 0:6 im ersten Satz noch umbog und Tim, der im Match-Tie-Break Nervenstärke bewies.
Somit stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.
Matthias konnte auch im Doppel zusammen mit Johannes Benz überzeugen und es gab einen klaren 6:2 und 6:0-Sieg, während Manuel Gölz und Tim Kaschel im Einserdoppel mit 1:6 und 1:6 chancenlos waren.
Das entscheidende Doppel Bukatsch/Fritschi war spannend bis zum Schluss, doch am Ende konnten sich die Göppinger mit 6:2 und 6:4 durchsetzen.

Herren 2 – TA TV Plochingen 1
10.06.2018
Zum ersten Spieltag der Saison 2018 trat die zweite Herrenmannschaft des TC Wendlingen auswärts gegen den TA TV Plochingen an. Durch das Aufrücken einiger Stammspieler in die erste Mannschaft waren wir etwas geschwächt.
Unserem Neuzugang Hannes Häberle, der gleich an Position 1 spielte,
gelang es daher nicht, die druckvollen Schläge seines Gegners zu beantworten. Er unterlag mit 3:6 und 2:6.
Frederick Häberle an Position 2 hatte Mühe, seine Fehlerzahl klein zu halten und verlor mit 2:6 und 5:7.
An Position 3 fand Philipp Henssler nicht richtig in sein Spiel und musste sich ebenfalls in zwei Sätzen mit 2:6 und 1:6 geschlagen geben.
Auch Manuel Rommelspacher an Position 4 verpasste den Beginn seiner Partie. Doch im zweiten Satz startete er die Aufholjagd, sodass er sich bis zum Matchtiebreak vorgekämpft hatte. In diesem versiegten aber leider die Kraftreserven, womit auch dieses Match mit 1:6 7:5 und 4:10 an Plochingen ging.
An Position 5 und 6 hatten es unsere Neulinge Kevin Bergmann und Matthias Zwicker mit zwei starken Gegnern zu tun.
Kevin kämpfte um jeden Ball, doch er musste sein Spiel mit 3:6 und 1:6 abgeben.
Matthias war ebenfalls höchst motiviert und konnte seinen Gegner beim Stand von 2:6 und 6:1 in den Tiebreak zwingen. Er musste sich ihm aber doch mit 6:10 geschlagen geben.
Von der Hitze geschwächt gingen wir in die Doppel, mit dem Ziel noch Ergebniskosmetik zu betreiben.
Philipp und Frederick konnten dem im ersten Doppel aber nicht nachkommen und verloren mit 3:6 und 4:6.
Näher dran waren die anderen Doppel.
Hannes und Manuel verloren mit 6:1 4:6 und 7:10, Kevin und Matthias mit 2:6 6:4 und 4:10. 
Rückblickend ist das Ergebnis von 0:9 relativ eindeutig, aber wir waren näher an einem Sieg, als wir dachten. Mit diesem, trotz der Niederlage gewonnenem Selbstvertrauen soll es in die nächsten Spiele gehen.

Damen 1 – TA TSV Ötlingen 1
10.06.2018
In der ersten Runde spielten Greta Einselen, Gina Koch und Nicole Schneider. Gleich war klar – das könnte heute spannend werden.
Greta hatte es mit einer guten Gegnerin zu tun. Den ersten Satz verlor sie 3:6. Im zweiten Satz wurde es aber nochmal spannend. Sie kämpfte bis zum Schluss und verlor ganz knapp 6:7.
Zur gleichen Zeit war Gina an der Reihe. Sie konnte den ersten Satz mit 6:2 für sich entscheiden und auch im zweiten bot sie ihrer Gegnerin keine Gelegenheit aufzuholen. Der zweite Satz ging 6:4 zu Ende.
Nicole lag im ersten Satz 1:5 zurück. Die ersten Spiele gingen schnell vorbei. Doch dann legte sie den Schalter um und holte sich den Satz noch mit 7:6. Den zweiten gewann sie dann souverän mit 6:3.
In der zweiten Runde spielten Lara Einselen, Sina Münz, Aida Kaltak.
Lara gewann das Spiel mit 6:4 und 7:5. Allerdings war der zweite Satz nichts für schwache Nerven. Nach einer Führung von 5:0 konnte die Gegnerin zum 5:5 aufholen. Doch dann wollte sich Lara das Spiel nicht mehr nehmen lassen und gewann mit 7:5.
Aida verlor ihr Match trotz großem Einsatz mit 1:6 2:6.
Aber Kopf hoch, es kommen noch 6 weitere Spiele wo sie ihr Können unter Beweis stellen kann!
Auch Sina bot den Zuschauern ein wirklich spannendes Match. Sie verlor den ersten Satz mit 3:6. Danach wurde ihr Spiel zunehmend sicherer. Den zweiten Satz gewann sie dann 6:3. Dann ging es in den Match-Tiebreak. Sina hatte von Anfang an geführt und konnte bis zum Schluss ihre Nerven unter Kontrolle halten. Sie holte sich den entscheidenden Satz mit 10:6. Nach den Einzeln stand es somit 4:2.
Die Doppel-Ergebnisse sprechen für sich: 6:3 6:0; 6:0 6:3; 6:0 6:2.
Trotz hitzigem Wetter und ein paar zittrigen Handgelenken haben die Mädels der Damen 1 Mannschaft 7:2 gewonnen!

Damen 2 – TCN Neuenhaus 1
10.06.2018
Die Damen 2 mussten am ersten Spieltag der Saison beim TC Neuenhaus antreten. Dort erwarteten sie neben gleißender Hitze starke Gegnerinnen.
Sina Stadel an 1 kämpfte gegen eine Gegnerin, die 5 LKs besser eingestuft war, bravourös, musste sich aber am Ende mit 2:6 1:6 geschlagen geben.
Auch Elke Amend-Gebühr an 2 hatte es mit einer um 4 LKs besser eingestuften Konkurrentin zu tun. Nach einer kämpferisch starken Leistung verlor sie das Match mit 1:6 2:6.
Tina Kärcher-Heilemann an 3 kämpfte gegen eine fehlerlos spielende Gegnerin. 2:6 5:7 lautete am Ende leider das Ergebnis, nachdem von 19 Spielen 15 über Einstand gingen.
Linda Heilemann lieferte an Position 4 ein starkes Match ab. Nachdem sie sich im ersten Satz in den Tiebreak kämpfte (den sie unglücklich mit 6:7 verlor), drehte sich im zweiten Satz das Blatt. Linda gewann diesen mit 6:2, bevor sie im Match-Tiebreak denkbar knapp mit 7:10 den kürzeren zog.
Das 1er-Doppel der Neuenhausener war ein sehr starkes eingespieltes Team, so dass Sina und Elke leider keine Chance hatten.
Im 2er-Doppel hielten Tina und Linda lange dagegen, mussten sich aber am Ende mit 4:6 3:6 geschlagen geben.
Gegen den Aufstiegs-Aspiranten TC Neuenhaus, der letztes Jahr noch zwei Klassen besser spielte und dieses Jahr seine Mannschaft verkleinerte  (und deshalb in der Spielklasse der Damen 2 "landete"), hatten die Damen 2 zwar keine Chance; diese möchten sie jedoch bereits kommenden Sonntag beim TC Aichwald nutzen und in einen Sieg mit nach Hause bringen!

Herren 40 – TA TSV Musberg 2
09.06.2018
Einen erfolgreichen Auftakt hatten die Herren 40 in der neuen Spielklasse. Zu Gast war der TA TSV Musberg, dem man an diesem Tag keine Chance ließ.
Nach den Einzeln stand es bereits 4-0 für den TCW, nachdem alle Spieler ihre Spiele in zwei Sätzen gewonnen hatten.
Die Doppel konnte man ganz beruhigt angehen und gewann auch diese sehr souverän.
Es spielten T.Kaiser, C.Amend, M.Daubner, H. Ambacher und W.Pflüger.

Herren 50 – TV Altenriet 1
09.06.2018
Unsere Erwartungen wurden leider nicht enttäuscht - wir sind bei unserem ersten Spiel auf einen starken Gegner getroffen und konnten nur an Erfahrung gewinnen.
Kurt Häberle musste sich in 2 Sätzen mit 2:6/3:6 seinem mit LK17 gemeldeten Gegner geschlagen geben. Sein angeschlagenes Knie hinderte ihn an seinen sonst so überragenden Laufeigenschaften.
Andreas Hiller musste in seinem Spiel den 1.Satz mit 2:6 abgeben. Dem folgte aber ein 2.Satz mit 6:3. Im Tie-Break unterlag er jedoch mit 5:10.
Thorsten Deuschle hatte es mit einem sicher spielenden Gegner zu tun. Den 1.Satz klar mit 2:6 verlierend hatte er sich im 2.Satz bei 5:4 bis zum Satzball durchgekämpft. Die aufkeimende Hoffnung auf den 3.Satz hat der Gegner dann jedoch mit einem 5:7 im Keim erstickt.
Kay Dietzel konnte trotz sicherer  und guter Spielweise jeweils nur 1 Spiel pro Satz für sich entscheiden und musste sich mit 1:6/1:6 geschlagen geben. Zunehmende Rückenschmerzen hatten Kay zudem eingeschränkt.
Im Doppel kam dann Manuel Ortiz mit Thorsten Deuschle zum Einsatz. Leider hatten sie nicht wirklich viele Chancen. Ein Gegner hatte bei der Körpergröße der Freiheitsstatue einen Aufschlag in Moosmann-Qualität. Das Spielergebnis mit 1:6/1:6 war die klare Folge.
Das Doppel Häberle/Hiller war etwas erfolgreicher. Dem ersten knapp gewonnen Satz mit 7:5 folgte ein klares 3:6 im zweiten Satz. Im Tie-Break Satz behielten Häberle/Hiller die Nerven und drehten das 6:9 noch zu einem 11:9. Somit konnten wir wenigstens 1 Punkt mit nach Hause bringen.
Nicht nur unseren Debütanten Deuschle/Dietzel/Ortiz bei den Aktiven hat dieser Spieltag trotz Niederlage sehr gut gefallen - zudem waren die Gastgeber sehr freundliche und faire Gegner!

Herren 65 – KETV Karlsruhe
08.06.2018
Auch durch die lange Verbandsspielpause ließen sich die Wendlinger Senioren nicht aus dem Konzept bringen und verbuchten im 3.Verbandsspiel gegen den KETV Karlsruhe den 3.Sieg und verteidigten damit die Tabellenführung in der Südwestliga.
Nach ungefährdeten Zweisatzerfolgen von Fritz Löffler und Werner Pflüger sowie hart umkämpften Siegen von Peter Kaiser und Kurt Schur jeweils im Matchtiebreak bei gleichzeitigen Niederlagen von Werner Mayer und der verletzungsbedingten Aufgabe von Theo Stetter stand es nach den Einzeln 4:2 für den TCW.
Peter Kaiser und Kurt Schur holten dann in den anschliessenden Doppeln
den entscheidenden Punkt zum knappen 5: 4 Heimsieg.

Hobby Mixed – TC Göppingen
03.06.2018
Unsere Mannschaft lag nach den ersten drei Doppeln  mit 1:2 im Rückstand. In der zweiten Runde wurden die Karten aber neu gemischt und es kam in zwei Partien zu Match-Tiebreaks.
Am Ende behielten wir  mit 64 : 58 gewonnenen Spielen die Oberhand gegen die Spieler aus Göppingen.
Es spielten: Christel und Karl Rommelspacher, Anton Schädler, Katja Schymanski, Oleg Chtoupak, Sebastian Burnau, Heidrun Rolker und Annette Häussler-Schuster

Hobby Herren – TA TSV Häslach
02.06.2018
Gerhard Walbert gelang die Revanche für seine deutliche Niederlage letztes Jahr mit einem umkämpften 1:6, 6:4 und 10:6 Sieg.
HuuDsung Le verlor mit 2:6 und 1:6 höher als der Spielverlauf der lang dauernden Partie vermuten lässt.
Sebastian Burnea gewann ein von druckvollen Ballwechseln geprägtes Spiel mit 6:3 und 6:3.
Wolfgang Gall und sein Gegner schenkten sich nichts - nach etlichen Breaks brachte Gall sein Spiel mit 7:6 und 6:4 durch.
Daniel Gebühr hatte mit 6:1 vorgelegt, danach gingen Bälle statt mit 10 Zentimetern ins Feld 10 Zentimeter nach Aussen und das Spiel mit 2:6 und 6:10 an seinen Gegner.
Oleg Chtchoupak hatte es durchweg im Griff mit 6:0 und 6:1.
Endergebnis für uns: 6:3

Hobby Damen – TC Jesingen
15.05.2018
Bei unserem zweiten Heimspiel gegen die Damen vom TC Jesingen konnten wir bereits in den Einzeln 3 Siege verbuchen. Auch in den Doppeln waren wir unseren Gegnerinnen deutlich überlegen, konnten nochmals 2 Punkte holen und somit die Partie mit 5:1 für Wendlingen beenden!
Es spielten: Elli Häberle, Annette Häussler-Schuster, Elsbeth Posavert und erstmals dabei waren Heidelore Roller und Carmen Daubner.

Hobby Mixed – TA TV Häslach 1
13.05.2018
Nachdem zunächst aufgrund der schlechten Wettervorhersage mit Starkregen und Gewitter unklar war, ob wir überhaupt spielen, zeigte sich der Wettergott barmherzig und wir bekamen in Walddorfhäslach keinen einzigen Regentropfen ab. Es entwickelten sich spannende und intensive Spiele und am Schluss behielt der TC Wendlingen die Oberhand mit 7:6 gewonnenen Spielpunkten. Dabei holten Gerhard Walbert und Andrea Klinger die meisten Spielpunkte.

Herren 65/1 – TC Bühl 1
11.05.2018
Beim erstmaligen Aufeinandertreffen der beiden Aufsteiger in der Südwestliga wussten die Wendlinger Senioren im Vorfeld nicht so genau, wie der Gegner tatsächlich von der Spielstärke her einzuschätzen war.
Der TCW ging nach den ersten 3 Einzeln durch sehr starke Auftritte von P.Kaiser, F. Löffler und W. Pflüger mit 3:0 in Führung.
In der 2. Einzelrunde verloren W.Mayer und T. Stetter jeweils ihre Begegnungen und so blieb es K. Schur vorbehalten, mit einem hart umkämpften Zweisatzsieg für die wichtige 4:2 Führung zu sorgen.
In den abschließenden Doppeln zeigte sich einmal mehr die Wendlinger Doppelstärke und nach Siegen von Kaiser/Mayer und Löffler/Pflüger sowie einer knappen Niederlage von Schur/Stetter konnten die Wendlinger H 65 die Partie schließlich mit 6: 3 für sich verbuchen.

Hobby Damen – TA TV Häslach 1
08.05.2018
Zu unserem diesjährigen Verbandspieldebut hatten wir am Dienstag bei herrlichstem Wetter die Damen des TC Walddorfhäslach zu Gast.
Nach den Einzeln stand es 2:2. Leider musste Christel Daubner, die im Doppel mit Susanne Reusch spielte, im zweiten Satz krampfgeplagt aufgeben. Christel Rommelspacher und Andrea Walbert konnten sich im anderen Doppel souverän durchsetzen. Aufgrund eines Spielevorsprungs von 5 Spielen reichte es unseren Damen dennoch zum Sieg.
Es spielten ausserdem: Elli Häberle und Annette Häussler-Schuster.

Hobby Herren – TA TSV Frickenhausen
05.05.2018
Frickenhausen ist die Revanche nicht geglückt. Mit einem 5:4 Erfolg konnten wir das Ergebnis vom Vorjahr wiederholen.
Deutlich gewinnen konnte Frickenhausen die Einzel gegen Gerhard Walbert und Gerhard Predeschly auf Position 1 und 4 mit 6:3 und 6:1 sowie 6:0 und 6:1. Auf 2 hatte der erstmals für Wendlingen spielende Kevin Bergmann seinen Gegner nach einem von beiden Spielern mit viel Druck gespielten ersten mit 7:5 gewonnenen Satz so zermürbt, dass der 2. Satz 6:0 an ihn ging. HuuDsung Le machte es besonders spannend. Nach mit 4:6 verlorenen ersten und 6:2 gewonnenen 2.Satz übersah er im Match-Tiebreak bei 9:6 Führung einen deutlich ins Aus gespielten Ball seines Gegners und brachte das Spiel erst mit 12:10 durch. Ebenfalls zum ersten Mal dabei Matthias Zwickert, der mehr laufen musste als sein 6:2 6:2 Erfolg vermuten lässt und viel Geduld benötigte. Schwerstarbeit war es im 1.Satz auch für Wolfgang Gall, der mit 7:5 und 6:2 die 4:2 Führung nach den Einzeln herausspielte.
Im Doppel hatten es Walbert/Bergmann erneut mit ihren Gegnern aus den Einzeln zu tun. Ein auf ganz hohem Hobby-Niveau gespielter erster Satz mit tollen Ballwechseln ging 5:7 an Frickenhausen, trotz eines deutlichen 1:6 für Frickenhausen war auch der 2. Satz noch spannend. Grandios dann der Auftritt unserer Youngster Matthias Zwickert/Sebastian Burnea (ebenfalls erstmals dabei), die ihr Doppel 6:1 6:1 gewinnen konnten. Mit Fuat Köprücü musste der letzte Neuling in unserer Mannschaft zusammen mit Gottfried Wahl mit einer 3:6 und 4:6 Niederlage anerkennen, dass jahrelange Spielerfahrung ihren Wert hat.

Herren 65/1 – TC Neckarrems 1
04.05.2018
Die Herren 65 des TCW feierten als Aufsteiger in der Südwestliga einen gelungenen Saisonstart in die diesjährige Verbandsrunde. Nach den teilweise hart umkämpften Einzeln lagen die TCW - Cracks durch Siege von Werner Mayer, Peter Kaiser, Kurt Schur und Werner Pflüger und knappen Niederlagen von Fritz Löffler sowie Theo Stetter mit 4:2 in Führung.
Die abschließenden Doppel mit Siegen von Kaiser/Mayer und Pflüger/Stetter und einer knappen Niederlage von Löffler/Schur führten dann zum verdienten 6:3 Erfolg der Wendlinger Senioren.

 

 

Winter 2017/2018

 

 

Herren 1 – TC Oberboihingen
24.02.2018
 
Gratulation zum Aufstieg
Mit einem 6:0-Sieg gegen den TC Oberboihingen sicherte sich die Herrenmannschaft des TC Wendlingen die Meisterschaft in der Winterrunde der Bezirksstaffel 2. Damit steigt das Herrenteam in die Bezirksstaffel 1 auf. Eine beachtliche Leistung, ist man doch erst im Vorjahr von der Kreisstaffel in die Bezirksstaffel 2 aufgestiegen. Am Samstag gegen Oberboihingen hatte man jedoch leichtes Spiel, so traten die Oberboihinger doch nur mit 3 Spielern an.
Die Ergebnisse gegen Oberboihingen:
Einzel:
Jasmin Kuduzovic 6:4, 6:4
Adis Kuduzovic 6:2, 6:1
Manuel Gölz 6:1 und 6:0
Adrian Bukatsch (Gegner nicht angetreten).
Doppel:
Jasmin und Adis Kuduzovic 6:1, 6:1
An der erfolgreichen Winterhallenrunde waren außer den genannten Spielern noch Johannes Benz und Jannis Fritschi beteiligt.
 

Damen 1 – TC Jebenhausen
03.02.2018
Gratulation zum Aufstieg
Die Damenmannschaft des TC Wendlingen bestritt am vergangenen Wochenende ihr letztes Spiel der Winterrunde. Die Wendlinger Damen traten in der Besetzung Lara Einselen, Greta Einselen, Gina-Maureen Koch, Linea Beck und Aida Kaltak an. Leider musste Nicole Schneider krankheitsbedingt absagen. Die Mädels konnten 5:1 gewinnen.

Herren 1 – Sportvereinigung 1845 Esslingen
27.01.2018

Mit einem 5:1-Sieg gegen den Meisterschaftskonkurrenten Sportvereinigung 1845 Esslingen ist unseren Herren die Meisterschaft in der Winterrunde und damit verbunden der Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 kaum mehr zu nehmen.
Eine beachtliche Leistung, ist man doch erst im Vorjahr von der Kreisstaffel in die Bezirksstaffel 2 aufgestiegen. Am Samstag gegen Esslingen hat man den Jungs vom ersten Match an angemerkt, dass man sich diese Chance nicht entgehen lassen wollte. Unser neuer Leiter Sport Aktive, Johannes Benz, legte diesmal selbst Hand an und schaffte mit einem lockeren 6:4 und 6:2 schon mal eine wichtige Grundlage für den späteren Erfolg. Manuel Gölz an 3 ließ ebenfalls nichts anbrennen und landete einen souveränen 6:4 und 6:2- Sieg. Trotz leichter Erkältung brachte Adis Kuduzovic sein Einzel mit 6:2 und 7:6 überzeugend nach Hause, genauso wie sein Bruder Jasmin Kuduzovic, der an Position 1 nach einem prima Match mit 7:5 und 6:4 die Oberhand behielt.
Nach dieser 4:0 Führung war alles gelaufen und man konnte bei den Doppel locker aufspielen. So war es dann auch. Die Kuduzovicbrüder gewannen ihr Doppel mit 6:3 und 7:6 und Jo Benz zusammen mit Manuel Gölz unterlagen knapp im Match. Tie-Break mit 7:5, 1:6 und 9:11.

Herren 1 – TV Unterensingen
16.12.2017
Einen wichtigen 4:2-Sieg erzielte die Herrenmannschaft des TC Wendlingen gegen den TV Unterensingen. Damit liegt das Team weiterhin ungeschlagen auf Platz 2 der Bezirksstaffel 2. Eine beachtliche Leistung des Aufsteigers. Immerhin musste man ersatzgeschwächt mit Jannis Fritschi einen Jugendspieler mit an Bord nehmen. Doch der machte seine Sache sehr gut und gewann sein Einzel im Match-Tie-Break mit 4:6, 7:5 und 10:3 ebenso wie die Nummer 2 Adis Kuduzovic mit 6:7, 6:1 und 10:7. Beide Spieler zeigten Nervenstärke im Match-Tie-Break und stellten somit gleich zu Beginn der Begegnung die Weichen auf Sieg gegen die favorisierten Unterensinger.
Mit einer 2:0 Führung im Rücken traten dann die Nummer 1 Jasmin Kuduzovic und die Nummer 3 Manuel Gölz an. Während Jasmin gegen einen sehr starken Gegner wenig auszurichten hatte und mit 4:6 und 1:6 unterlag, siegte Manuel  sicher mit 6:3 und 6:3. Er spannte zwischendurch mit endlos langen Spielen Mitspieler und Gegner lange auf die Folter. Sein Siegeswille und das bessere Grundlinienspiel machten dann aber doch den Unterschied.
Somit stand das Spiel nach den Einzeln 3:1 und es war klar, ein Doppelsieg musste her, um den Sieg sicher zu stellen. Dies gelang auch, das Einserdoppel der Kuduzovicbrüder wurde souverän mit 6:4 und 6:2 gewonnen und die Sache war gelaufen. Dass das zweite Doppel Gölz/Fritschi im Match-Tie-Break mit 6:1, 1:6 und 8:10 verloren wurde, war nicht mehr als ein kleiner Schönheitsfehler.
Jetzt stehen noch 2 Paarungen an, wobei die Begegnung am 27.1. 2018 gegen die Sportvereinigung 1845 Esslingen das entscheidende Spiel um die Meisterschaft sein dürfte.

Damen 1 – TC Adelberg-Oberberken
16.12.2017
Die Damen mussten gegen die Mannschaft vom TC Adelberg-Oberberken antreten. Lara Einselen, Sinja Guttmann, Nicole Schneider und Aida Kaltak konnten ihre Einzel alle souverän gewinnen, so dass wir schon vor den Doppeln uneinholbar führten. Im Doppel 1 spielten Sinja und Nicole und gewannen 6:4 und 6:3, das 2. Doppel spielten Linea Beck und Aida - sie gewannen 6:2 und 6:2. Am Ende stand ein nie gefährdeter 6:0 für den TC Wendlingen.

Damen 1 – TC Neuhausen
25.11.2017
Die Damen hatten am vergangen Wochenende ihrerstes Verbandsspiel gegen den TC Neuhausen. Lara Einselen, Greta Einselen, Gina-Maureen Kochund Sinja Guttmann konnten ihre Einzel klar gewinnen, so dass es nach den Einzeln schon 4:0 für Wendlingen stand. Lara und Gina gewannen das 1. Doppel deutlich. Im zweiten Doppel mussten sich Sinja und Aida Kaltak leider nach hartem Kampf ihren Gegnerinnen im 3. Satz geschlagen geben. Danke an Gina, die kurzfristig für die erkrankte Nicole Schneider eingesprungen ist.

Herren 1 – TC Neuhausen
18.11.2017
Als frischer Aufsteiger in die Bezirksstaffel 2 trat unsere Herrenmannschaft am vergangenen Samstag beim TC Neuhausen an und landete einen überragenden 5:1-Sieg. Eher als Außenseiter ging es nach Denkendorf, wo der TC Neuhausen seine Heimspiele bestreitet. Der TC Neuhausen, immerhin der ungeschlagene Meister der letzten Sommersaison der Bezirksliga, hatte keine Chance gegen unsere Jungs.  Hoch motiviert ging unsere Herrenmannschaft in diesen Spieltag und man hat gesehen, wie viel Potential in dem Team steckt.
Jasmin Kuduzovic an 1 fegte seinen Gegner, immerhin LK 10 wie er selbst, mit 6:0 und 6:1 vom Platz. Auch sein Bruder Adis an 2 siegte nach hartem Fight mit 6:3 und 7:6. Adrian Bukatsch an 4 machte auch ein sehr starkes Match und siegte mit 7:6 und 6:3. Manuel Gölz an 3 tat sich anfangs etwas schwer, siegte am Ende aber ebenso souverän wie seine Teamkollegen. Sein Ergebnis: 7:6 und 6:4.
Somit war das Spiel schon nach den Einzeln gelaufen und man konnte entspannt in die Doppel gehen. Hier sprang Jannis Fritschi für den leicht lädierten Adrian Bukatsch ein und machte seine Sache auch sehr gut.
Die Doppelergebnisse:
Jasmin und Adis Kuduzovic: 6:4, 6:1

Manuel Gölz/Jannis Fritschi: 4:6, 3:6
 

Sommer 2017

 
Herren Hobby – TA TV Häslach 1
12.08.2017
Gratulation zum Gruppensieg
Am letzten Spieltag ging es zwischen diesen beiden bis dahin ungeschlagenen Mannschaften um den Gruppensieg. Gerhard Walbert wusste aus früheren Begegnungen dass die Nummer 1 von Häslach eine ganz harte Nuss sein wird. Er konnte sie leider auch nicht knacken, sein Spiel ging mit 2:6 1:6 an Häslach. Thorsten Deuschle-Wisocki kam schnell in Rückstand, holte dann aber auf und gewann den ersten Satz doch noch mit 7:5; der zweite Satz lief dann wieder für seinen Gegner, der nach 2:6 und 6:10 den 2. Punkt für die Gäste holte. HuuDsung Le war wie so oft eine sichere Bank, er gewann mit 6:2 und 6:0. Spannend machten es Manuel Ortiz und Gerhard Predeschly, die beide durch den Match-Tiebreak mussten. Nach 2:6 6:0 gewann Ortiz seinen mit 10:5 und Predeschly nach 6:4 3:6 den seinen mit 10:6. Ivo Robic kam mit 6:0 6:0 glatt durch.
Beim Stand von 4:2 musste noch ein Doppel gewonnen werden. Keine der beiden Mannschaften zockte, so dass die stärksten Doppel gegeneinander antraten. Walbert /Deuschle-Wisocki schafften die Überraschung gegen ihre beiden Gegner aus den Einzeln, sie gewannen 6:4 7:5. Das Doppel an 2 gewannen Le/Gottfried Wahl mit 6:1 7:5 und Ortiz/Anton Schädler rundeten das Ganze mit 6:2 6:1 ab.
Damit haben die Hobby-Herren des TC Wendlingen zum ersten Mal ungeschlagen den Gruppensieg errungen, was am Samstagabend mit Partnern mit einem zünftigen Grillfest gefeiert wurde.

Herren Hobby – TA TSV Frickenhausen 1
29.07.2017
Nachdem von den auf 1 bis 4 gesetzten Spielern gleich 3 aus familiären Gründen und wegen Urlaub gefehlt haben, sah man dem Heimspiel gegen Frickenhausen mit einiger Skepsis entgegen.
Thorsten Deuschle-Wisocki musste sich in einem guten Spiel gegen einen deutlich jüngeren Gegner mit 3:6 3:6 geschlagen geben. HuuDsung Le spielte wie eigentlich immer sicher und geduldig und konnte nach 6:3 und 3:6 den Match-Tiebreak mit 10:3 für sich entscheiden. Gerhard Predeschly arbeitete sich nach schnellem Rückstand noch auf ein 4:6 heran und gewann dann noch mit 6:2 und 10:7. Ivo Robic kam gut mit den teilweise recht hohen Bällen seines Gegners zurecht und platzierte sicher zu einem 6:4 6:3 Erfolg. Nicht so gut lief es bei Gottfried Wahl, der es auf 5 mit einem starken Gegner zu tun hatte und sein Spiel mit 2:6 1:6 abgeben musste. Daniel Gebühr hatte mit einem 7:5 und 6:3 seinen erfolgreichen Einstand in der Hobbymannschaft.
Bei einem Spielstand von 4:2 war die Frage: ein ganz starkes Doppel bilden oder die Last auf zwei verteilen? Da das Einser-Doppel von Frickenhausen sehr stark eingeschätzt wurde, entschied man sich für die 2. Alternative. Le/Wahl verloren an eins mit 2:6 1:6, den Siegpunkt holten Deuschle-Wisocki/Robic mit teilweise klug platzierten Bällen mit 6:2 6:3. Gebühr/Karl-Heinz Matting mussten nach einem ausgeglichenen ersten Satz dann doch mit 5:7 1:6 nachgeben.

Damen 2 – TA TSV Sielmingen 2
23.07.2017
Mit einem 5:1-Heimsieg und Platz 2 in der Tabelle verabschieden sich die Damen 2 von der diesjährigen Verbandsspielrunde. Tina Kärcher-Heilemann, Sina Stadel und Linda Heilemann hatten ihre Gegnerinnen jeweils sehr gut im Griff, zogen ihr Spiel durch und setzten sich ungefährdet mit 6:1 6:3 (Tina); 6:0 6:1 (Sina) und nochmals 6:0 6:1 (Linda) durch. Elke Amend-Gebühr hatte es an Position 1 zwar mit einer um 3 LKs besser eingestuften Gegnerin zu tun, hielt aber sehr gut mit dieser mit. Nach mehreren hart umkämpften Spielen musste sie sich dieser dann aber mit 3:6 2:6 geschlagen geben. Da es nach den Einzeln 3:1 stand, mussten die Doppel die Entscheidung zu unseren Gunsten bringen. Im 1er-Doppel kämpften Elke und Tina bravourös: Nach verlorenem ersten Satz (4:6), drehten sie das Spiel, gewannen den zweiten Satz 6:0 und - wieder einmal - den Match-Tiebreak (zum dritten Mal in dieser Saison!) mit 11:9. Sina und Linda riefen ihre starken Leistungen aus den Einzeln nochmals ab und steuerten auch im Doppel einen ungefährdeten 6:2 6:4-Sieg bei. Am Ende stand es dann 5:1 für uns, was Tabellenplatz 2 bedeutet. Wir haben in dieser Saison nur gegen den ungeschlagenen Aufsteiger TC Neuhausen 2 verloren und können daher eine positive Saisonbilanz ziehen und im nächsten Jahr vielleicht Richtung Aufstieg schielen!

Herren 2 – TC Leinfelden-Echterdingen
23.07.2017
Gratulation zum Klassenerhalt
Am letzten Spieltag der Saison der Herren 2 ging es nicht nur um den Abstieg, sondern besonders um den Tatendrang, verpasste Chancen in den vorigen Spielen wieder gut zu machen. Mit einer starken Mannschaft trafen wir auf unsere Gegner aus Leinfelden-Echterdingen. Auch bei der Gastmannschaft ging es um Alles, denn wer auch von uns verlieren sollte, würde absteigen. Einen starken Auftakt lieferte Boris Sadewasser an Position 2, der seinen Gegner mit 6:0 6:1 in die Schranken wies. Auch Jannis Fritschi und Freddy Häberle ließen ihren Gegner kaum einen Hauch einer Chance und gewannen mit 6:3 6:3 und 6:0 6:3. Leider musste Kurt Schur an Position 1 nach dem ersten Satz wegen gesundheitlichen Beschwerden aufgeben, welches aber die einzige Niederlage nach den Einzeln sein sollte. Denn auch Matze Kaiser und Phillip Henssler konnten ihre Gegner mit 6:2 6:0 und 6:4 6:3 bezwingen. Nach den Einzeln stand es somit 5:1 Und der Abstieg war bereits schon hier abgewendet. Unsere Herren 2 hatten nun Blut geleckt und es ging in die Doppel. Auch hier ließen wir unseren Gegner keine Chance und auch der angeschlagene Kurt konnte im Doppel mit Phillip voll überzeugen und gewannen mit 6:0 6:2. Boris und Matze gewannen im 1er Doppel erwartungsgemäß stark mit 6:0 6:1 und auch Freddy und Jannis konnten mit 6:3 7:5 das letzte Doppel erfolgreich beenden! Endstand: 8:1 und damit auch der Klassenerhalt!

Herren 1 – Sportvereinigung 1845 Esslingen 1
23.07.2017
Mit 1:8 unterlagen unsere Herren 1 bei der Sportvereinigung 1845 Esslingen 1 und belegen damit in der Schlusstabelle der Bezirksliga den 4. Platz. Stark ersatzgeschwächt durch Urlaub oder Verletzung mussten unsere Herren in Esslingen antreten. 4 Stammkräfte fehlten und von den nachrückenden Jugendspielern spielten 2 mit grippalen Infekten. Somit war klar: Alles andere als eine zu-0-Klatsche konnte schon als Erfolg gesehen werden. Den umjubelten Ehrenpunkt holte dann Manuel Rommelspacher an Position 6 in seinem Einzel. Glückwunsch an Manuel. In den anderen Matches gab es nichts zu holen, da Esslingen an diesem Tag einfach deutlich stärker besetzt war. Trotzdem vielen Dank an alle, die nachgerückt oder eingesprungen sind. Das Ergebnis war zwar sehr deutlich, dennoch haben sich unsere Jungs besser geschlagen, als es das klare Ergebnis vermuten lässt. So gingen sehr viele Spiele über Einstand, aber am Ende setzte sich dann meist die Routine der Esslinger durch.
Einzelergebnisse:
Johannes Benz (1:6, 0:6), Adrian Bukatsch (2:6, 2:6), Tim Kaschel (2:6, 0:6), Fabian Richter (0:6, 0:6), Simon Gölz (1:6, 0:6), Manuel Rommelspacher (6:4, 6:4).
Doppel:
Benz/Bukatsch (3:6, 1:6), Kaschel/Gölz (0:6, 0:6), Richter/Rommelspacher (3:6, 1:6).

Herren 50 SPG – TA SV Rommelsbach
22.07.2017
Gratulation zum Aufstieg
Um den Aufstieg perfekt zu machen, war ein Heimsieg gegen unsere Gäste, egal in welcher Höhe, angesagt. Und so gingen wir auch sehr konzentriert in unseren Einzeln zu Werke und es konnten alle sechs gewonnen werden. In den abschließenden Doppeln mussten wir den einzigsten Punkt abgeben, sodass am Ende ein ungefährdeter 8:1-Heimsieg heraussprang. Gleichzeitig bedeutete dies den Aufstieg in die Bezirksliga.
Für die SPG warem am letzten Spieltag der Sommersaison 2017 im Einsatz: Andreas Hertzsch, Frank Wobith, Alexander Renz, Elmar Beck, Joachim Siegler, Dietmar Benz, Frank Volkmar und Harald Bohnert.

Damen 40 – TV Buocher-Höhe
22.07.2017
An unserem letzten Verbandsspieltag traten wir gegen den Tabellenersten TC Buocher Höhe (Gemeinde Remshalden) an. Erwartungsgemäß spielten die Gegnerinnen in den Einzeln stark auf und so mussten wir alle Punkte abgeben. Im Doppel lief es etwas besser und Claudia und Armelle konnten gewinnen. Melek und Ulrike verloren im Match Tie Break knapp mit 9:11.
Nach Abschluß der diesjährigen Sommer-Verbandsspielrunde ist es uns jedoch gelungen, weiterhin in der Oberliga-Staffel zu spielen.
Beim letzten Spiel der Saison waren im Einsatz: Claudia Hammelehle, Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann und Melek Göral.

Herren 40 – TA TSV Bartenbach 1
22.07.2017
Gratulation zum Aufstieg
Den Aufstieg perfekt gemacht haben die Herren 40 in Ihrem letzten Spiel gegen  den TA TSV Bartenbach. Durch den deutlichen 5:1 Erfolg konnte man auch die Tabellenspitze wieder übernehmen und als Meister aufsteigen. Das Spiel war schon nach den Einzeln entschieden, da Thorsten Kaiser (6:0 / 6:2) und Markus Daubner (6:0 / 6:0) ihre Einzel schnell gewannen und Claus Amend in einem lange und zähen Match im Match Tie Break (6:2 / 2:6 / 10:8) gewonnen hat. Große kämpferische Leistung zeigte Mathias Moosmann, der trotz sich Verletzung in den Match Tie Break retten konnte und diesen mit 10:8 gewann.
In den Doppeln lief es für Daubner/Amend ebenfalls glatt - sie gewannen mit 6:0 und 6:1. Das Doppel Kaiser/Hiller verlor etwas unglücklich mit 6:1 / 4:6 und 3:10, was allerdings der anschließenden Meisterfeier keinen Abbruch tat. Und so feierte man noch bis tief in die Nacht mit Familien und Freunden den Aufstieg.
Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Mathias Moosmann für die grandiosen Burger - unser "Mannschaftsdruid mit der Zaubersoße" - und an den großzügigen Spender der Getränke!

Herren 65/1 – FTSV Bad Ditzenb.-Gosb. 1
19.07.2017
Auch in ihrem letzten Verbandspiel bei der TTSV Bad Ditzenbach-Gosbach wurden die Herren 65 ihrer Favoritenrollen gerecht. Das Team gewann die Begegnung nach Einzelsiegen von Werner Mayer, Kurt Schur, Roland Mick und den Doppelerfolgen E. Kaiser / Mayer und Pflüger/Schur deutlich mit 5:1. Damit wurden die Herren 65/1 ungeschlagen Meister in der Württembergliga und spielen nächstes Jahr wieder auf Regionalligaebene in der Südwestliga!

Herren 65/2  – TG Gönningen 1
19.07.2017
Unser schlechtes Abschneiden bei den Verbandsspielen hat sich auch im letzten (Heim)-Spiel am Mi., 19.7.2017, gegen Gönningen mit 0:6 fortgesezt. Das verletzungsbedingte Ausfallen unserer Nr. 1 - Franz Ehret - und der Nr. 4 - Dieter Zäh - waren sicher nicht der alleinige Grund für diese eindeutige Niederlage.
Fazit:  Nehmen wir den Abstieg in  die Bezirksklasse in der nächsten Saison als Chance, unsere zweifelsohne vorhandene spielerische Qualität in der Mannschaft so zu steigern, dass wir wieder mit Siegen aufwarten können. Die Saison 2018 muss für uns wieder erfolgreich werden. Der sportliche Wille ist sicher vorhanden.

Herren 40 – FTSV Bad Ditzenbach/Gosbach 1
15.07.2017
Unseren Aufstieg mussten wir leider verschieben – unser Spieltag war von wenig Erfolg gekrönt.
Zusammenfassend könnte man sagen: „Gekämpft, gehofft, und doch verloren“.
A.Hiller hatte mit einem routinierten Top-Spin-Spieler zu kämpfen, der viele lange Bälle bis kurz vor die Grundlinie spielte. Gab es nach dem ersten Satz mit 4:6 noch Hoffnung, so hatte sich das leider im 2.Satz mit 2:6 schnell erledigt. C.Amend hatte es mit einem laufstarken Gegner zu tun. Nach einem klaren 1:6 im 1.Satz konnte er den 2.Satz mit 6:1 für sich entscheiden. Im 3.Satz kam dann nochmal etwas Spannung auf, aber Claus behielt wie immer die Nerven und siegte mit 10:8.
Am schwersten hatte es M.Moosmann. Er musste viele schneebedeckte Bälle zurückspielen. Sein Gegner, der den Schläger wie eine Bratpfanne hält und führt, spielte konstant sehr hohe Bälle. Mathias unterlag so im ersten Satz mit 2:6. Im 2.Satz hatte er sich auf die Spielweise seines Gegners eingestellt und siegte klar mit einigen „Granaten“ 6:1. Auch im 3.Satz mit 10:1 war alles „auf Linie“. W.Brodbeck unterlag seinem Gegner mit 2:6 und 0:6.
Wenn nach den Einzeln die Hoffnung auf einen Sieg mit den Doppeln noch lebte, war das dann aber doch schnell gegessen. Das Doppel Amend/Hiller wurde klar mit 2:6 und 0:6 besiegt. Das Doppel Brodbeck/Moosmann verlor mit 2:6 und 4:6 – auch hier musste wieder mit vielen angefrorenen Bällen gespielt werden.
Falls dieser Gegner nächstes Jahr bei uns spielen sollte - lasst uns bitte nicht vergessen, die Flugsicherung in Stuttgart zu informieren.
Am kommenden Samstag werden wir aber gegen Bartenbach  bestimmt den Aufstieg besiegeln!

Damen 40 – TC Lauffen 1
15.07.2017
Zu unserem Heimspiel empfingen wir den Tabellenzweiten TC Lauffen, der in Bestbesetzung antrat (alle Spielerinnen zwischen LK 12-14!).
Wir ließen uns nicht beeinflussen, gingen oft über Einstand, haben dann aber doch verloren. Nur Melek konnte dem Druck standhalten und gewann ihr Einzel verdient 6:2, 6:3.
Es spielten: Ulrike Kleefeldt-Beck, Silke Lindenschmid, Armelle Wagemann, Melek Göral und Alexandra Schad.

Herren 1 – TA TSG Esslingen 1
09.07.2017
Gratulation zum Klassenerhalt
Mit einem überzeugenden 6:3-Sieg gegen TA TSG Esslingen sicherte sich unsere erste Herrenmannschaft den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Kompliment an unsere Jungs, die viel Herzblut an den Tag legten und eine gute Mannschaftsleistung zeigten.
Nach längerer Verletzungspause wagte der Coach Boris Kärcher ein Comeback und konnte trotz Schmerzen sein Einzel mit 6:0 und 6:4 gewinnen. Ebenfalls einen klaren Sieg erzielte Johannes Benz mit 6:1 und 6:3. Insgesamt 3 der 6 Einzel gingen ins Match-Tie-Break. Adis Kuduzovic siegte nach einem Powerspiel mit 5:7, 7:6 und 10:2. Manuel Gölz überzeugte nur im ersten Satz und unterlag am Ende verdient mit 6:3, 1:6 und 4:10. Adrian Bukatsch spielte ebenso wie sein Gegener wildes Powertennis und musste nach einer 6:1 und 5:1-Führung noch kräftig zittern. Am Ende behielt er die Nerven und siegte mit 6:1, 5:7 und 11:9. Jasmin Kuduzovic an 3 musste sich einem starken Gegner mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben.

Sehr attraktives Tennis war dann bei allen 3 Doppel zu sehen. Das Einserdoppel mit Kärcher/Gölz schrammte knapp an einer Überraschung vorbei und unterlag mit 5:7 und 5:7. Einen 6:1, 2:6 und 10:5-Sieg landeten Kuduzovic A./Bukatsch und sehr souverän auch das Dreierdoppel mit Benz/Kuduzovic J., das einen nie gefährdeten 6:1 und 6:2-Sieg erzielen konnte.

Herren 2 – TA TV Plochingen 1
09.07.2017
?

Damen 2 – TC Neuhausen 2
09.07.2017
Die Damen 2 mussten diesen Sonntag beim bislang ungeschlagenen Tabellenführer TC Neuhausen 2 antreten. Den Ehrenpunkt beigesteuert hat Linda, die nach einem hart umkämpften und langen Spiel das Match nach 6:4, 4:6 und 10:8 für sich entscheiden konnte. Elke Amend-Gebühr an 1, Tina Kärcher-Heilemann an 2 und Sina Stadel an 3 zeigten Kampfstärke, mussten sich aber jeweils ihren um 2 LK besser eingestuften und stark aufspielenden Gegnerinnen geschlagen geben.
Im 1er-Doppel konnten Elke und Tina im ersten Satz lange mithalten, bevor dieser mit 4:6 doch noch verloren ging. Den zweiten gewannen die Gegnerinnen dann 6:0.
Somit fahren die Damen 2 mit der ersten Niederlage der Saison nach Hause - immerhin konnten sie in der bisherigen Saison als erste Mannschaft den Neuhausenerinnen einen Punkt entreißen, die nunmehr aufsteigen werden.
Die Damen 2 wollen im letzten Spiel am 23.07. jedoch den Tabellenplatz 2 gegen den TC Sielmingen 2 sichern.

Junioren – TC Deggingen 1
08.07.2017
Die Junioren traten am vergangenen Samstag in Deggingen zu ihrem letzten Saisonspiel an. Simon Gölz ließ seinem Gegner keine Chance und gewann mit 6:2, 6:0. Fabian Richter hingegen hatte etwas mehr Probleme, aber nachdem er den ersten Satz mit 5:7 verloren hatte, fand er besser ins Match und konnte noch mit 6:3 und 10:8 gewinnen. Frederick Häberle überzeugte mit tollen Grundschlägen und konnte nach einem schlechten Beginn mit 6:3, 6:0 das Match für sich entscheiden. Tim Kaschel hatte wenig Probleme aufgrund der hohen Fehlerzahl seines Gegners und gewann souverän mit 6:0, 6:0. Das Zweier- Doppel konnten Simon und Fabian nach hartem Kampf mit 6:1, 1:6, 10:5 gewinnen. Das erste Doppel konnten Freddy und Tim mit 6:0, 6:1 für sich entscheiden. Somit schließen die Junioren voraussichtlich das Jahr als Zweiter der Staffelliga ab, da sie ein Spiel sehr knapp verloren haben.
Es war trotzdem eine tolle Saison und wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Herren 50 SPG – TC Wolfschlugen
08.07.2017
Nach mehrwöchiger Spielpause sind wir mit einem sicheren 6:3 Heimsieg gegen den TC Wolfschlugen dem Ziel Aufsieg einen großen Schritt näher gekommen. Nach den Einzeln stand es bereits 5:1 für die SPG.
Im letzten Heimspiel der Saison gegen die TA SV Rommelsbach kann der Aufstieg dann hoffentlich perfekt gemacht werden!
Für die SPG spielten: Andreas Hertzsch, Frank Wobith, Alexander Renz, Elmar Beck, Joachim Siegler, Dietmar Benz und Frank Volkmar

Knaben – TA TSV Deizisau 1
07.07.2017
?

Herren 65/1 – TCR Beutelsbach 1
05.07.2017
Gratulation zum Aufstieg
Auch der ebenfalls noch ungeschlagene TCR konnte den TCW im Spitzenspiel nicht stoppen, souverän und ohne Satzverlust konnten die 65ger ihr viertes Spiel zu null gewinnen.
In den Einzeln spielten: P.Kaiser, W. Mayer, K.Schur und T.Stetter.
In den Doppel: W.Mayer / E.Kaiser und K.Schur / W.Pflüger
Mit 4:0 Punkte 24:0 Matches und 48:2 Sätzen ist der Mannschaft vor dem letzten Spieltag in Gosbach die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen und spielt im nächsten Jahr wieder Regionalliga - Südwest

Herren 65/2 – TC RW Trochtelfingen 1
05.07.2017
Leider haben wir spielerisch gesehen, auch für diesen Spieltag nichts Gutes zu vermelden. Bei der vierten eindeutigen Niederlage  in Folge, heute mit 1:5,  gibt es nichts mehr zu beschönigen. Vor dem Endergebnis des letzten Spieltags am 19.7.2017 sind wir Gruppenletzter und bereits abgestiegen.
Wir sind selbstverständlich enttäuscht  und werden uns dann  in der Bezirksklasse im Jahr 2018 sportlich den neuen Herausforderungen stellen.

Hobby Damen – TV Reutlingen 1
04.07.2017
?

Herren 40 – TV Geislingen 2
01.07.2017
Weiterhin ungeschlagen bleiben die Herren 40 im Spitzenspiel der Bezirksstaffel.
Beim TV Geislingen 2 gewann man deutlich mit 5-1. Auf Claus Amend war wieder einmal verlass, er besiegte seinen Gegner mit 6-1 6-0. Ebenso eindeutig gewann Markus Daubner sein Spiel - 6-0 6-1 hieß es am Ende. Thorsten Kaiser behielt seine weiße Weste und gewann nach großem Geduldspiel mit 1-6 7-6 und 10-8. Andreas Hiller musste sein Spiel leider abgeben, er verlor 4-6 und 3-6.
In den Doppeln holte der TCW dann noch beide Punkte mit T.Kaiser/ M.Daubner 6-1 6-0 und W.Brodbeck/A.Hiller 6-2 6-2.
Noch ein Sieg aus den letzten beiden Spielen dann dürfte der Aufstieg für die Herren 40 geschafft sein.

Damen 40 – TA NLV Vaihingen 1
01.07.2017
Unsere Einzel waren hart umkämpft. Zwei Mal entschieden wir den Matchtiebreak für uns und es stand 3:1. Somit musste ein Doppel gewonnen werden, was wir glücklicherweise geschafft haben. Dem Klassenerhalt sind wir durch diesen Sieg ein Stück näher zu kommen.
Es spielten: Claudia Hammelehle, Ulrike Kleefeldt-Beck, Silke Lindenschmid, Armelle Wagemann, Melek Göral und Christine Benz.

Knaben 1 - SPG Albershausen/Schlierbach 1
30.06.2017
?

Hobby Damen 1 - TA TSV Deizisau 1
27.06.2017
?

Damen 40 – TA TSV Denkendorf 1
25.06.2017
Beim 1. Heimspiel gegen die favorisierte Denkendorfer Mannschaft hatten wir einen schweren Stand und so konnte lediglich ein Punkt von Ulrike geholt werden. Ansonsten waren die Gegnerinnen einfach zu stark.
Ein großes Dankeschön an Christel Daubner, für Ihren heutigen Einsatz.
Es spielten: Claudia Hammelehle, Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann und Christel Daubner.

Damen 2 – TC Grötzingen 1
25.06.2017
Beim 1. Heimspiel des Jahres boten unsere Damen 2 attraktives Tennis und spektakuläre Ballwechsel. In der 1. Runde spielten T. Kärcher-Heilemann an 2 und L. Heilemann an 4.
Bei Tina war im ersten Durchgang jedes Spiel hart umkämpft bis sie beim Stand von 5:5 das entscheidene Break schaffte und den Satz mit 7:5 beendete. Im zweiten Satz fand sie zu ihrem Spiel und schlug die Bälle zielsicher in die Ecken. Sie konnte daher auch den zweiten Satz mit 6:1 für sich entscheiden.
Linda zog gleich zu Beginn und dann unaufhaltsam ihrer Gegnerin davon. Sie spielte sehr druckvoll von der Grundlinie und machte zielstrebig die Punkte, so dass sie den ersten 6:1 gewann. Der zweite Satz war etwas enger; dennoch behielt Linda im Tiebreak die Nerven und machte den Sack mit 7:6 (10:8) zu.
In der zweiten Runde hatten es Elke Amend-Gebühr an 1 und Sina Stadel an 3 mit schwierig zu spielenden Gegnerinnen zu tun. Elke hatte mit einer sehr aufschlagstarken Gegnerin zu kämpfen. Dennoch hielt sie gut dagegen und gab den ersten Satz mit 2:6 ab. Den zweiten Satz verlor sie mit 0:6, wobei das Ergebnis nicht den Spielverlauf wiederspiegelt.

Sina machte von Anfang an Druck, zog ihr Spiel durch und konnte den ersten Satz mit 6:0 gewinnen. Im zweiten Satz spielte ihre Gegnerin dann unvorhersehbare kurze Bälle, was das Spiel spannender machte. Dennoch behielt Sina die Oberhand und gewann auch diesen Satz mit 6:4.
Somit stand es nach den Einzeln 3:1!
Im 1er-Doppel machten es Elke und Tina spannend. Nach verlorenem ersten Satz (2:6) drehten sie das Spiel, gewannen den zweiten Satz mit 6:2 und nach toller Leistung auch am Netz den Match-Tie Break mit 11:9.
Sina und Linda  ließen von Anfang an keine Zweifel an ihrem Sieg aufkommen. Spiel, Satz und Sieg in 6:3 und 6:1 hieß es am Ende für die beiden.
Die Damen 2 siegten mit 5:1 und holten damit ihren zweiten Sieg im zweiten Spiel!

Damen 1 – TA TSV Sielmingen 1
25.06.2017
?

Herren 2 – SPG TA TSV/TA WSF/TC Wernau 1
25.06.2017
?

Herren 1 – TC Neuhausen 1
25.06.2017
Die Herren 1 traten an ihrem dritten Verbandsspiel am Sonntag, den 25.06., zu Hause gegen den Tabellenführer TC Neuhausen an. Ganz stark spielte an Position 1 Adis Kuduzovic. Mit seinem druckvollen Spiel konnte er den ersten Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Nach weiterhin hochklassigem Tennis, riss sein Gegner den zweiten Satz mit 7:5 an sich. Doch Adis gab nicht auf, sondern machte dort weiter, wo er im ersten Satz aufgehört hatte, und konnte sich somit im Match-Tie-Break mit 10:5 durchsetzen. Jasmin Kuduzovic hatte es mit einem stark aufspielenden Gegner vor allem im ersten Satz sehr schwer, diesen verlor er mit 1:6. Im zweiten Satz konnte er eine Schippe drauf legen, doch leider ging auch dieser mit 4:6 verloren. Manuel Gölz holte an Position 3 einen wichtigen Punkt. Nach vielen tollen und hart umkämpften Ballwechseln konnte er den ersten Satz im Satz-Tie-Break gewinnen. Im zweiten Satz nahm er sich mit 0:6 eine kurze Auszeit, bevor er jedoch das anschließende Match-Tie-Break nach einer konzentrierten Leistung mit 10:6 für sich entschied. Johannes Benz hatte gegen einen sehr erfahrenen Gegner nach äußerst umkämpften zwei Sätzen im Match-Tie-Break mit 8:10 das Nachsehen. Damit verpasste er seinen zweiten Sieg im Einzel nur haarscharf, sein Match war an Spannung kaum zu überbieten. Der an Position 5 spielende Adrian Bukatsch konnte einen sehr engen ersten Satz im Satz-Tie-Break für sich entscheiden. Im zweiten Satz hatte er gegen einen sehr stark servierenden Gegner mit 1:6 das Nachsehen, ehe mit 6:10 im Match-Tie-Break das notwendige Glück nicht auf seiner Seite war. Der TCW-Youngster Tim Kaschel konnte an Position 6, seinen vier Leistungsklassen höher eingestuften Gegner, mit tollen Spielzügen an den Rand einer Niederlage bringen und hätte damit beinahe seinen zweiten Überraschungssieg der Saison gefeiert. Leider konnte er nach einer 5:2-Führung im ersten Satz und zwei vergebenen Satzbällen im Satz-Tie-Break, den Sack nicht zu machen. Den zweiten Satz gewann er verdient mit 6:4, doch die besseren Nerven im Match-Tie-Break hatte der Spieler aus Neuhausen.
Nach drei verlorenen Matches im Match-Tie-Break, ging es bei einem Spielstand von 2:4 in die anschließenden Doppel. Diese versuchte man taktisch so klug wie möglich aufzustellen, denn es mussten drei Siege für den TCW her.

Das eingespielte Einserdoppel A.Kuduzovic/Bukatsch konnte mit 7:6 und 6:2 bereits zum dritten Mal in Folge überzeugen und den so wichtigen ersten Punkt im Doppel für den TCW einfahren. Das Zweierdoppel Gölz/Benz konnte leider im zweiten Satz an die solide Leistung des ersten Durchgangs nicht anknüpfen und musste sich auch im anschließenden Match-Tie-Break geschlagen geben. Das ebenso umkämpfte wie spannende Doppel ging somit mit 6:3; 3:6 und 8:10 an den TC Neuhausen. Auch das Dreierdoppel J.Kuduzovic/Kaschel kämpfte um jeden Ball und zeigte einen tollen Kampfgeist. Die Mannschaft aus Neuhausen setzte jedoch auf ihr Dreierdoppel, das sie letztendlich verdient mit 7:6 und 6:2 für sich entscheiden konnte.
So hieß es am Ende des Tages nach einem selten so hart umkämpften Spieltag, der viele hochspannende Matches bot, 6:3 für den TC Neuhausen.

Junioren 1 – TC Neuhausen 1
24.06.2017
Am Samstag sind unsere Junioren gegen Neuhausen angetreten. Wir konnten gleich mit den 4 Einzeln anfangen. Unerwartet verlor Tim sein Match. Daneben kämpfte Freddi, der leider nach 2 Sätzen das Match abgeben musste. Fabi konnte nach dem Match Tie-Break das Spiel für sich entscheiden. Und unser Simon als Tennis Neuling gewann souverän.
Auch die 2 Doppel konnten wir für uns entscheiden so dass es am Ende 4:2 für Wendlingen stand.

Knaben 1 – TC Hattenhofen 1
23.06.2017
Das war wohl nicht unser Tag. Es gibt nicht viel zu berichten. Wir haben nichts gewonnen und somit stand es 0:6 gegen uns. Aber wir können die Erfahrung mitnehmen und vielleicht in späteren Matches davon profitieren.

Herren 65/2 – TC Grafenberg 1
21.06.2017
Am Mi., 21.6.17, sind wir bei besten Wetterbedingungen und mit großem Optimismus, den 1. Tagessieg zu erreichen, nach Grafenberg aufgebrochen.
Die einzelnen Ergebnisse des jeweiligen 1. Satzes waren vielversprechend für Wendlingen:
F. Ehret: 6:3/ K. Rommelspacher: 6:1 / H.P. Streber: 5:7  (nach 4:0-Führung) / D. Zäh: 2:6.
Der jeweilige 2. Satz wurde nur von D. Zäh mit 6:4 gewonnen. Alle Hoffnungen der Spieler des TCW lagen nun auf den noch anstehenden 3-Match-Tie-Breakes.
Am liebsten würde ich hier meinen Spielbericht ohne Ergebnisansage beenden!  Denn Wendlingen hat tatsächlich - teilweise mit Pech -  alle 3 -Match-Tie-Breakes verloren  (11:13/ 2: 10/ 8:10)!
Der darauf folgende Spielstand mit 0:4 nach den Einzeln war mehr als "herb". Auf "Doppel" hatte inzwischen keiner mehr Lust, zumal es sehr warm und heiß war.
Mit dem Endergebnis 1:5 und einem sehr schmackhaften  gemeinsamen Mannschaftsessen in der "Krone" in Grafenberg hatte dieser Spieltag dennoch einen versöhnlichen Ausklang.

Herren 65/1 – TC Herrenberg 1
21.06.2017
?

Hobby Damen – TC Neuhausen 1
20.06.2017
Am Dienstag Nachmittag hatten wir bei gut 35 Grad im Schatten die Mannschaft aus Neuhausen bei uns zu Gast.
Eli Häberle, Karin Scharpf und Annette Häussler-Schuster hatten mit ihren Gegnerinnen keine Probleme und gaben insgesamt lediglich drei Spiele ab. Christel Daubner hatte es dagegen mit einer sehr laufstarken, konzentrierten und ehrgeizigen Gegnerin zu tun und konnte den MatchTieBreak leider nicht für sich entscheiden.
Im Doppel lief es dann mit Susanne Reusch wieder umso besser, nur zwei Spiele mussten abgegeben werden. Eli und Annette hatten ein spannendes und schönes Spiel mit einer neu hinzugekommenen starken Neuhauser Spielerin, das allen vier Spielerinnen wirklich Spaß machte und sehr ausgeglichen war. Eli und Annette verloren knapp im MatchTieBreak mit 9:11. Damit betrug der Endstand 4:2-ein gelungener Beginn der diesjährigen Hoobbyrunde.

Hobby Herren – TC Beuren 1
10.06.2017
Nach einem 6:0 im 1.Satz sah es nach einem glatten Durchmarsch für Klaus Schuster aus. Mit einem 5:7 im 2. Satz und mit 6:10 gewonnenen Match-Tiebreak ging der erste Punkt aber doch noch an Beuren.
Thorsten Deuschle-Wisocki hatte es schwer mit einem viele hohe Bälle spielenden Gegner und musste sein Spiel mit 5:7 3:6 abgeben. Der glatte Durchmarsch gelang dann Manuel Ortiz mit 6:0 6:0. Den nächsten Punkt holte HuuDsung Le souverän mit 6:0 6:2, während Gerhard Predeschly nach 2:6 und 6:2 im Match-Tiebreak mit 5:10 scheiterte. Gottfried Wahl glich nach teilweise langen Ballwechseln mit 7:6 6:2  zum  Zwischenstand von 3:3 aus.
Das Doppel an erster Stelle gewannen Schuster/Le 6:4 6:2. Die Spannung blieb bis zum Schluss erhalten, weil die beiden anderen Doppel jeweils erst im Match-Tiebreak entschieden wurden. Predeschly/Matting konnten sich nach 4:6 6:4 mit 10:8 durchsetzen und Ortiz/Deuschle-Wisocki rundeten den Spieltag 2 oder 3 Ballwechsel später mit einem 6:7 6:3 und 10:7 ab.

Hobby Mixed – TA TV Häslach
21.05.2017
Für unser erstes Rundenspiel in dieser Saison durften wir als Gäste die Tennisabteilung des TSV Häslach begrüßen.
Nach der ersten Runde mit drei Doppeln lagen wir 1:3 hinten.
In der zweiten Hälfte konnten wir aufholen und gewannen 2 von 3 Spielen – auch dank Anton Schädler, der zum ersten Mal für die Mixed-Mannschaft spielte, Gratulation! So stand es am Ende 3:3 Punkte, 6:6 Sätze und 56:56 Spiele. Ausgeglichener geht es nicht!
Es kämpften: Christel Daubner, Dagmar Deuschle, Dr. Annette Häussler-Schuster, Christel Rommelspacher, Thorsten Deuschle-Wisocki, Manuel Ortiz, Anton Schädler und Dr. Klaus Schuster

Damen 40 – TSC Renningen 1
21.05.2017
Am zweiten Spieltag reiste die Damen 40-Mannschaft zum TSC Renningen.
Diese leistungsstarke Mannschaft trat in Bestbesetzung an - das war dann eine Nummer zu groß für uns.
Die Einzel Nr. 1-3 mussten abgegeben werden, lediglich unsere Newcomerin Natali, die ihr allererstes Tennis-Verbandsspiel absolvierte, konnte dem Druck standhalten und gewann 7:5, 7:5.
Die Doppel waren dann sehr ausgeglichen und Armelle und Ulrike konnten 7:5, 7:5 gewinnen.
Es spielten: Claudia Hammelehle, Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann, Natali Zaucke und Christine Benz.

Herren 40 – TA TSV Nabern
20.05.2017
Am dritten Spieltag ging es für die Herren 40 nach Nabern, wo man die Siegesserie ausbauen wollte.
Mit Markus Daubner hatte man einen starken Spieler auf dem Platz, der seinen Gegner jederzeit im Griff hatte und klar mit 6-0 und 6-1 gewann.

Claus Amend gewann ebenso stark mit 6-1 und 6-2, wobei die Ballwechsel deutlich länger waren. Mit starken Nerven und viel Geduld konnte er das Spiel am Ende für sich entscheiden.
Andreas Hiller holte den dritten Punkt für den TCW - zwar knapp mit 6-2 2-6 10-2 im Match Tie Break – aber in dem er dann die sehr gute Leistung vom ersten Satz wiederholen konnte.
In einem ausgeglichenem Spiel mit guten Ballwechseln konnte sich Thorsten Kaiser mit 6-3 und 6-3 gegen den Naberner Spieler durchsetzen.
Wieland Brodbeck sprang dann im Doppel für den leicht angeschlagen M. Daubner ein und spielte mit A. Hiller ein langes und spannendes Doppel, das am Ende aber leider an den TC Nabern ging. Sie verloren mit 6-2 1-6 und 9-11.
Das mittlerweile eingespielte Doppel Kaiser/Amend ging mit 6-2 und 6-1 an den TCW.
Mit drei Siegen in Folge geht man in die Pause und möchte dann in den letzten Spielen wieder alles geben.

Herren 65/1 - TC Waiblingen 1
17.05.2017
Zweiter Sieg und wieder zu Null: der TCWaiblingen hatte gegen den stark spielenden TCW keine Chance. Nur im Spitzenspiel zwischen P.Kaiser -W.Czernei (beide LK9) musste der Match-TieBreak entscheiden,den P.Kaiser dann mit 12:10 gewann. Alle anderen Spiele gingen klar an den TCW.
Ergebnisse: W.Mayer 6:2 6:1, K.Schur 6:2 6:1, T. Stetter 6:3 6:1
Doppel: W.Mayer / W.Pflüger 6:4,  6:2 K.Schur / T.Stetter 7:5 6:0.

Am 21.6.geht es zu Hause gegen den TC Herrenberg, wo es dann um die Meisterschaft geht.

Herren 65/2 – TA TSV-Riederich 1
17.05.2017
Der 2. Verbandsspieltag am Mi., 7.5.2017, war auf unserer Anlage in Wendlingen. Die Begegnungen Franz Ehret gegen Herbert Schall und Dieter Zäh gegen Helmut Steinwender standen extrem auf der Kippe; leider mit negativem Ausgang für uns.
Die Begegnung H.-P.  Streber gegen Wolfgang Flamm war beherrscht von  einer dramatischen gesundheitlichen Situation:
Wolfgang Flamm erlitt in der Mitte während des Spiels eine Herzattacke.
Er musste nach einer Erstversorgung durch unseren Dr. Theo Stetter sofort mit dem Notarzt in die Klinik gebracht werden.
Mittlerweile ist er wieder durch einen "Stent"  auf dem Weg der guten Genesung.
Alle noch ausstehenden Spiele standen selbstveständlich  unter diesem Eindruck. Das abgebrochene Einzel wurde für Wendlingen gutgeschrieben. Es stand danach 1:3.
Leider ist im 1. Doppel bei H.-P.  Streber nach Gewinn des 1. Satzes ein Muskelfaserriss im Oberschenkel eingetreten, was auch hier den Spielabbruch zur Folge hatte. Das 2. Doppel  Franz Ehret / Fritz Hiler konnte eindeutig mit 6:3 / 6:1 gewonnen werden.
Fazit: Unsere sportliche Spielqualität hatte einen eindeutigen Aufwärtstrend.
Ein baldiger  erster Mannschaftssieg wäre allerdings wünschenswert.
Es spielten für den TCW: F. Ehret, H.-P. Streber, K. Rommelspacher, D. Zäh, F. Hiller.

Damen 1 - TC Bad Boll 1
14.05.2017
?

Herren 1 - TA TSV Denkendorf 1
14.05.2017
?

Herren 2 - TRC Schlierbach 1
14.05.2017
Am Sonntag den 14.05. fand das 2. Verbandsspiel der Herren 2 statt. Leider mussten wir wegen vieler Ausfälle nur zu fünft antreten und dadurch schon von vornherein ein Einzel und ein Doppel abgeben. Zusätzlich mussten wir nach den ersten Einzeln feststellen, dass die gegnrische Mannschaft aus Schlierbach sehr stark aufgestellt war. Nur Simon Gölz konnte ein Satz für uns holen, wobei er jedoch knapp im Match-Tie-Break dem sta ken Gegner unterlag. So stand es nach den Einzeln leider schon 0:6. Um nicht zu Null zu verlieren, setzten wir unsere gesamte Kraft und Hoffnung in die zwei letzten Doppel. Auch hier ging unser Einser-Doppel, bestehend aus F.Häberle und F. Richter, in den Match-Tie- Break, wobei dieser diesmal zu unserer Gunsten ausfiel. Das Endergebnis war damit 1:8.
Es spielten Frederick Häberle, Simon Gölz, Fabian Richter, Aaron Rosenhammer und Manuel Rommelspacher.

Herren 40 - SPG Donzdorf 2
13.05.2017
Den zweiten Sieg in Folge feierten die Herren 40. Mit 5-1 gewann man gegen SPG Donzdorf 2. Nach den Einzeln stand es bereits 3-1 für den TC Wendlingen. Matthias Moosmann ließ seinem Gegner nicht die geringste Chance und gewann sehr souverän mit 6-0 und 6-0. Thorsten Kaiser gewann ebenfalls mit 6-1 und 6-3 und holte den zweiten Punkt für Wendlingen. In einem sehr ausgeglichenem Spiel mit langen Ballwechseln gewann mit kühlem Kopf Claus Amend mit 6-2 und 6-4. Einzig Wieland Brodbeck war ohne Chance, er verlor mit 0-6 und 0-6.
Im Doppel gab Markus Daubner sein Debüt für die Herren 40 und gewann in einem ganz engen Match mit M.Moosmann mit 7-6 und 6-2. Das andere Doppel gewannen T.Kaiser und C.Amend ohne viel Mühe mit 6-1 und 6-1.
Kommenden Samstag treffen unsere Herren 40 auf den TA SV Nabern wo man natürlich die guten Leistungen wiederholen will.

Junioren 1 – TC Berkheim/Esslingen 1
13.05.2017
Mit Spannung sind wir gegen den TC Berkheim angetreten. Unserem stärksten Gegner in der Staffel.
Wir wussten, dass wir heute nicht „ rasieren“ würden, aber der Wille zum Gewinnen war da.
Es wurde gleichzeitig mit allen 4 Einzeln gestartet. Tim und Freddi kämpften jeweils  gegen starke Gegner.
In diesen Begegnungen kam es zu sehr schönen Ballwechseln mit hohem Tempo. Aber leider mussten sich am Ende unsere zwei geschlagen geben.
Parallel spielten Fabian und Simon und konnten souverän 2 Siege mit nach Hause nehmen.
Nach den Einzel stand es also 2:2. Die Spannung nahm zu, denn wir wussten, dass es jetzt um jedes Spiel ging. Jeder Punkt zählte.
Auch hier ging es mit viel Tempo weiter.
Nach den Doppel stand es am Ende 3:3 Matches, 6:6 Sätze und 3 Spiele mehr für Berkheim. Somit haben wir knapp verloren.
Trotz allem haben unsere Jungs alles gegeben – nie aufgegeben-  und zeigten uns wie wunderschön Tennis sein kann.
Es spielte : Tim, Fabi, Fredi und Simon.

Herren 65/1 - SPG Allmersbach/Unterweissach 1
10.05.2017
Nach dem Abstieg und dem Altersklassenwechsel in die Württembergliga 65 starteten die 65ger mit einem 6:0 Kantersieg,der TCW hatte die Gästen aus Allmersbach/Unterweisach klar im Griff in den Einzeln siegten P.Kaiser 6:3 6:1 W. Mayer 6:2 6:2 K.Schur 6:0 6:0 Th. Stetter durch wo  6:0 6:0 . Nur im einzigen Doppel hatten W.Mayer / K.Schur etwas mühe und siegten im Match-Tie-Break10:8.

Herren 65/2 - TV-Mittelstadt
10.05.2017
Unser 1. Verbandsspiel am Mittwoch, 10.5.2017, in der neuen Saison 2017 war ein Auswärtsspiel in Mittelstadt (bei Reutlingen). Die einzelnen Leistungsklassen unserer gegnerischen Mannschaft ließen uns im Vorfeld sportlich nichts Gutes erahnen. Leider sollte sich dieser Eindruck mehr als bestätigen.
Dieter Zäh war als Einziger ganz nah an einem Einzelsieg dran. Der Match-Tie-Break ging im 3. Satz mit 7:10 allerdings gegen ihn aus. Alle anderen Einzel und auch die Doppel wurden in 2 Sätzen verloren.
Eine schmerzliche 0:6- Niederlage war das Endergebnis.
Wir hoffen auf bessere Zeiten! Nun ist erst einmal "Wunden lecken" angesagt!

Damen 1 - TC Ebersbach 1
07.05.2017
Am Sonntag, den 7. Mai, war die Mannschaft des TC Ebersbach bei uns zu Gast. Wie schon bei unserer Begegnung im letzten Jahr war das Wetter nicht auf unserer Seite. Trotz Wind und beständigem Regen kämpfen wir in unseren Einzeln um Punkte. Leider konnte nur Greta uns einen Ehrenpunkt erspielen. Damit war der Gesamtsieg nicht mehr möglich. Nichts desto trotz starteten wir anschließend motiviert in die Doppel. Hier lieferten uns Sinja und Lara ein spannendes letztes Spiel, das sie im Tiebreak für sich entscheiden konnten. Unser Endstand also: 2:7.
Wir sind bereit für unser zweites Spiel am kommenden Sonntag!
Es spielten: Lara Einselen, Greta Einselen, Sinja Guttmann, Jasmin Grandy, Aida Kaltak und Nicole  Schneider

Damen 2 - TC Schlaitdorf 1
07.05.2017
Zum ersten Spiel der diesjährigen Verbandsrunde mussten die Damen 2 beim TC Schlaitdorf 1 antreten. T.Kärcher-Heilemann an 2 und S. Ziller an 4 begannen in der ersten Runde. Während Steffi relativ schnell für klare Verhältnisse sorgte und nie einen Zweifel an ihrem 6:3 6:2-Sieg aufkommen ließ, musste Tina nach verlorenem ersten Satz (2:6), aber gewonnenem zweiten (6:3) in die Verlängerung. Nach sehr langen Ballwechseln und hart umkämpften Punkten hat sie diesen jedoch mit 6:10 verloren. In der zweiten Runde starteten E. Amend-Gebühr an 1 und Sina Stadel an 3.
Die Witterungsverhältnisse wurden inwzischen immer schwieriger: Der Regen hatte die Kunstrasenplätze bereits aufgeweicht. Die Bälle sprangen wegen der Nässe nicht mehr richtig ab und wurden von dem stärker werdenen Wind verweht. Nichtsdestotrotz kämpfte Elke gegen eine um 3 LK besser eingestufte Gegnerin um jeden Ball. Sie verlor leider mit 0:6 und 2:6, wobei das Ergebnis nicht den tatsächlichen Spielverlauf widerspiegelt. Sina hatte nur zu Beginn des Matchs Probleme mit einer schwierig zu spielenden Gegnerin. Nach verlorenem ersten Satz (3:6) änderte sie ihre Taktik und kämpfte sich zurück ins Spiel. Dank ihrer druckvollen Schläge holte sie sich den zweiten Satz mit 6:4. Im Match-Tiebreak zeigte sie starke Nerven und siegte mit 10:4! Nach den Einzeln hieß es damit 2:2.
Mit einer cleveren Aufstellung gingen wir in die entscheidenen Doppel. Elke und Tina zeigten im 1er-Doppel gegen das favorisierte Doppel der Gegnerinnen eine grandiose Leistung. Nach denkbar knapp verlorenem Tiebreak, kurzem Tief zu Beginn des zweiten Satzes (1:4) starteten sie ein Aufholjagd und drehten sie das Spiel. Mit tollem Netzspiel und harten Grundschlägen holten sie den zweiten Satz noch mit 6:4. Zum dritten Mal an diesem Tag ging es in den Match-Tiebreak, in dem sich beide Doppel nichts schenkten.
Am Ende behielten Elke und Tina mit 14:12 die Oberhand! Im 2er-Doppel boten Sina und Steffi eine spannende Partie. Nach einem Satzrückstand (2:6) zeigten sie ihre Kämpfernaturen und holten sich den zweiten Satz mit 7:6. Wieder einmal ging es an diesen Tag in den Match-Tiebreak. Auch diesen holten sich Sina und Steffi nach spektakulären Ballwechseln mit 10:8.
Die Bilanz des Spieltages lautete: 3 von 4 Match-Tiebreaks gewonnen, 4:2-Sieg eingefahren!
Es war eine enge Kiste - aber zu unseren Gunsten!

Damen 40 - TC BW Vaihingen-Rohr 1
07.05.2017
Super unerwarteter Einstand ins Verbandsspieljahr - wir kehrten vom TC Vaihingen-Rohr mit einem 5:1-Sieg zurück. Bereits nach den Einzeln stand es 3:1 und auch die beiden Doppel konnten wir für uns entscheiden.
Es spielten: Claudia Hammelehle, Ulrike Kleefeldt-Beck, Armelle Wagemann, Melek Göral und Christine Benz.

Herren 1 - TA TSV Jesingen 1
07.05.2017
Mit einem 5:4-Sieg beim TSV Jesingen 1 sind unsere Herren 1 in die Saison 2017 gestartet. Nach den ersten 3 Einzeln sah es noch gar nicht nach einem Sieg aus. Neuzugang Jannis Fritschi an 6 hatte genau so das Nachsehen (1:6, 1:6) wie Manuel Gölz an 2 (7:5, 4:6 und 5:10), der offensichtlich noch vom Abiturstress gezeichnet war. Adrian Bukatsch holte dann den ersten Punkt für den TCW mit 4:6, 7:5 und 10:7. Bemerkenswert seine Moral, lag er doch im 2. Satz schon mit 3:5 hinten und musste mehrere Matchbälle abwehren. In der zweiten Runde der Einzel lief es dann besser. An 1 hatte zwar Adis Kuduzovic gegen einen sehr starken Gegner mit 1:6 und 1:6 keine Chance, sehr souverän waren dann Johannes Benz mit 2:6, 6:0 und 10:6 und insbesondere Tim Kaschel bei seinem ersten Match für die Herren 1 zeigte sein bestes Tennis seiner Laufbahn. Ihm gelang an diesem Tag alles und er bezwang seinen um 4 LK besseren Gegner mit 6:3 und 6:3. Glückwunsch Tim!
In den Doppelspielen konnten sich unsere Jungs nochmals steigern und holten 2 von 3 Doppel.
Das Einserdoppel holten Kuduzovic/Bukatsch mit 6:4 und 6:3 während Gölz/Kaschel im Zweierdoppel mit 2:6 und 3:6 unterlagen.
Alles klar machte dann das Dreierdoppel Benz/Fritschi mit einem 6:1 und 6:4-Sieg.

Herren 2 - TC Lichtenwald 1
07.05.2017
Am Sonntag den 7. Mai fand das Auftaktspiel der Herren 2 gegen die Herren 1 des TC Lichtenwald 1 statt. Die stark aufgestellte Mannschaft aus Lichtenwald empfing uns schon früh bei Nieselregen. Da die Hoffnung bekanntermaßen zuletzt stirbt, hofften wir das das ungemütliche Wetter im Laufe des Tages sich legen wird. Bei Nieselregen und Kälte begann dann die Einzelrunde. Leider konnte nur Frederick Häberle auf Position 2 einen Punkt für uns holen. Trotz teilweise starker Leistungen stand es nach den Einzeln schon 5:1. Auch bei den Doppeln konnte unsere Mannschaft nicht viel holen. Wobei auch der Regen gegen Ende der Spiele immer mehr wurde und das spielen nicht gerade erleichterte. Damit musste das erste Verbandsspiel der Saison mit 8:1 abgeben werden.

Herren 40 - TC Bad Boll 1
06.05.2017
Mit einem 5:1 Sieg starteten die Herren 40 in die neue Runde. Der frühe Saisonstart machte es allen Spielern schwer, in guter Form zu sein. Gleich drei Spieler mussten in den Match Tie-Break gehen. Thorsten Kaiser und Claus Amend hatten am Ende die Nase vorne und gewannen ihr Spiel 3:6, 6:4, 10:3 bzw 4:6, 6:1 und 10:4. Lediglich Andreas Hiller musste sich 6:2, 4:6 und 4:10 geschlagen geben.
Am wenigsten Probleme hatte Matthias Moosmann, der sein Spiel gewohnt mit sehr starkem Aufschlag mit 6:4 und 6:1 gewann.
Die beiden Doppel gingen dann noch an den TCW. T.Kaiser und C. Amend gewannen 6:1 und 6:0 und A. Hiller und M. Moosmann 7:5 und 6:3.
Mit dem Sieg konnte man die Tabellenführung übernehmen, die man in den nächsten Spielen verteidigen möchte.

 
 
;
Popup-Fenster